Ist eine Harnwegsinfektion ansteckend?
Ist eine Harnwegsinfektion ansteckend?

Eine Harnwegsinfektion ist nicht nur äußerst unangenehm und schmerzhaft, sondern kann unter Umständen sogar ansteckend sein. Wenn man einige Tipps beherzigt, kann man sich und die Menschen in seiner Umgebung jedoch vor einer Ansteckung schützen.

Verschiedene Arten der Harnwegsinfektionen

Generell unterscheidet man zwischen Harnwegsinfektionen der unteren und der oberen Harnwege. Infektionen der oberen Harnwegen gehen meist mit einem schwereren Verlauf einher, denn auch die Nieren können betroffen sein. In beiden Fällen können verschiedene Bakterien und, in selteneren Fällen, auch Viren verantwortlich für die Entzündung sein. Ob eine Harnwegsinfektion ansteckend ist hängt immer mit den verantwortlichen Erregern zusammen. Bakterielle Infektionen bringen eine Ansteckungsgefahr mit sich, denn die Bakterien können auf andere Personen übertragen werden.

Ansteckung bei Harnwegsinfektionen vorbeugen

Hygiene ist das oberste Gebot um zu vermeiden, dass man sich oder andere Menschen mit einer Harnwegsinfektion ansteckt. Papiersitze, die vor der Benutzung auf den WC Sitz gelegt werden, schützen vor Berührungen und damit auch vor Ansteckung. Häufiges Händewaschen ist ebenso wichtig. Handtücher und Wäsche sollte nach dem Tragen bei mindestens 90° gekocht werden, um die Bakterien abzutöten und die tägliche Reinigung der Toilette ist ebenfalls sehr wichtig. Beim Geschlechtsverkehr können Kondome vor einer Ansteckung mit einer Harnwegsinfektion schützen.

Hanrwegsinfektionen vorbeugen

Neben den genannten hygienischen Maßnahmen helfen auch Wärme und Flüssigkeit, einer Harnwegsinfektion vorzubeugen. Der Unterleib sollte in der kalten Jahreszeit stets warm und trocken gehalten werden, und regelmäßiges Trinken von Tee, Wasser und Saftschorlen helfen, um die Harnwege gesund zu halten und schmerzhaften Ansteckungen vorzubeugen.

Bild: © Rainer Sturm / PIXELIO

Share this:
About the author
Maria
  • Get in touch