Aufräumtipps (nicht nur) für Männer: Richtig aufräumen einfach gemacht
Aufräumtipps (nicht nur) für Männer: Richtig aufräumen einfach gemacht

Jeder Mensch kommt früher oder später in die Verlegenheit aufräumen zu müssen, sei es, weil er Besuch erwartet, aus Routine oder weil sich doch das eine oder andere Chaos-Eckchen gebildet hat. Speziell Männer stehen hier im Ruf sich gern vor der lästigen Pflicht zu drücken – dabei kann deren Vorliebe für Pragmatismus und Effizienz gerade hilfreich sein.

Vorher

Besonders wenn die Aufgabe etwas größere Dimensionen angenommen hat, lohnt es sich zu Beginn einen Plan zu machen und einige Aufräumtipps zu beherzigen. Dazu gehört zum Beispiel festzulegen was aufgeräumt wird, wo das zu Räumende verstaut werden soll und ob gleichzeitig geputzt werden soll. Zudem können Müllsäcke, Reinigungsutensilien und neu zu füllender Stauraum vorbereitet werden. Nicht zuletzt ist es unter Umständen sinnvoll einen Termin für die Sperrmüllabholung zu vereinbaren oder sich Adresse und Öffnungszeiten des nächsten Wertstoffhofs herauszusuchen.

Währenddessen

Aufräumarbeiten werden am besten im Teil eines Raums begonnen, um sich von dort aus konsequent vorzuarbeiten. Ein großer Fehler besteht darin unstrukturiert hier und dort etwas wegzuräumen, da die geleistete Arbeit am Ende des Tages kaum zu erkennen ist und sich somit eher demotivierend auswirkt. Stattdessen können die Räumlichkeiten auf mehrere Tage aufgeteilt werden.

Nachher

Um größere Aufräumarbeiten in Zukunft zu vermeiden kann man einige Vorkehrungen treffen. Zu den vorbeugenden Aufräumtipps zählen unter anderem ein gutes Ablagesystem und ausreichende Unterbringungsmöglichkeiten. Aber auch einige persönliche Angewohnheiten – etwa genutzte Gegenstände sofort an ihren Ursprungsort zurückzulegen – bringen Verbesserungen.

Bild: bigstockphoto.com / Kasia Bialasiewicz

Share this:
About the author
redaktion