Das Waschbecken auf Hochglanz putzen – ohne Chemie!
Das Waschbecken auf Hochglanz putzen – ohne Chemie!

Den wenigsten macht es Spaß, getan werden muss es trotzdem regelmäßig. Die Rede ist vom Badezimmer putzen. Seifenreste, Zahnpastaflecken und Haare machen gerade das Waschbecken zu einer Herausforderung, denn schließlich soll es blitzeblank sein. Mit diesen Tipps reinigen Sie Ihr Waschbecken nicht nur gründlich, sondern auch umweltschonend.

Frischer Duft und Hochglanz durch Zitrone

Im Badezimmer sind die Waschbecken meistens aus Emaille, einem widerstandsfähigen Material mit einer glatten und harten Oberfläche. Um lästige Ablagerungen zu entfernen und das Waschbecken schön glänzend zu bekommen, gibt es einen einfachen Trick. Halbieren Sie eine Zitrone und reiben Sie damit die gesamte Oberfläche ein. Spülen Sie den Zitronensaft nach einer kurzen Einwirkzeit mit klarem Wasser ab. Danach strahlt Ihr Waschbecken nicht nur, das Badezimmer duftet auch erfrischend nach Zitrone.

Armatur blitzblank bekommen

Wickeln Sie ein in Essig getränktes Tuch für eine Stunde um den Wasserhahn und spülen Sie ihn danach mit klarem Wasser gründlich ab. Hässliche Kalkflecken verschwinden fast von selbst. Geben Sie für das perfekte Finish einen Tropfen Babyöl auf die Armatur und polieren Sie sie mit einem trockenen Tuch glänzend. Wenn Sie dann noch mit einem Wachspapier nachreiben, bleibt der Wasserhahn länger vor erneuten Flecken geschützt.

Überlauf säubern

Es ist nur ein kleines Loch – und doch sieht es bei vielen Waschbecken unappetitlich aus. Der Überlauf befindet sich häufig etwa auf Augenhöhe der Toilettenbenutzer – unbewusst schaut der ein oder andere Besucher also darauf. Um auch diesen Bereich schön sauber zu halten, tränken Sie ein Küchentuch in Essig und stopfen sie es in die Öffnung. Lassen Sie den Essig mindestens eine Stunde, besser über Nacht einwirken. Danach können Sie den Überlauf zusammen mit dem Waschbecken mit einer Zitrone abreiben. Mit einer kleinen Zahnbürste erreichen Sie auch die innenliegenden Wände gut.

Abfluss reinigen

Um dem Abfluss eine Grundreinigung zu verpassen, geben Sie drei EL Backpulver und eine halbe Tasse Essig hinein. Verschließen Sie den Abfluss und lassen Sie die Mischung „arbeiten“. Wenn das Sprudeln aufhört, spülen Sie mit reichlich kochendem Wasser nach. Der Abfluss wird gründlich sauber und etwaige Verstopfungen lösen sich.

Bild: Bigstockphoto.com / Yastremska

Share this:
About the author
redaktion