Ein Babyalbum gestalten
Ein Babyalbum gestalten

Wenn Sie gerade Eltern geworden sind, wollen Sie am liebsten jeden Moment Ihres Babys festhalten. Deshalb entstehen in den ersten Wochen und Monaten sehr viele Bilder und Videos. Der erste Zahn, das erste Wort und die ersten Gehversuche – alles will festgehalten werden. Eine schöne Art um all diese Fotos zu verwenden und die Erinnerungen zu bewahren, ist die Gestaltung eines Babyalbums. Und das Gute daran ist, dass sich nicht nur Sie als Eltern über das Album freuen. Auch für Ihre Kinder ist ein Fotoalbum von ihrer Zeit als Baby und Kleinkind sehr schön anzuschauen. Ein Babyalbum zu gestalten ist außerdem gar nicht so schwer und kann dazu sogar noch große Freude bereiten.

Zunächst einmal müssen Sie entscheiden, ob Sie das Fotoalbum selber basteln wollen oder auf ein fertiges Album zurückgreifen. Für ein selbstgebasteltes Fotoalbum benötigen Sie natürlich etwas mehr Zeit und auch mehr Materialien. Wenn Sie sich diese Mühe sparen wollen, finden Sie hier wunderschöne Babyalben in vielen verschiedenen Ausführungen und Designs. Wenn Sie Ihr Album aber doch selber machen wollen benötigen Sie stabiles Papier, eine Schere, Kleber und Seidenpapier. Außerdem müssen Sie das Buch am Ende binden lassen oder es selber binden.

Haben Sie sich für eine Variante entschieden, geht es als nächstes um die Auswahl der Fotos. Bei einem Babyalbum werden die Aufnahmen üblicherweise chronologisch angeordnet. Wählen Sie daher als erstes ein Foto nach der Geburt. Auf der ersten Seite im Fotoalbum können Sie außerdem festhalten, wie groß und wie schwer das Baby nach der Geburt war. Wenn Sie noch das Armbändchen Ihres Kindes aus dem Krankenhaus haben, können Sie auch dieses zur Erinnerung mit einkleben. Genau so könnten Sie den Zeitungsausschnitt der Geburtsanzeige auf den ersten Seiten des Albums unterbringen. Wählen Sie danach einfach die Bilder aus, die Ihnen gut gefallen und kleben Sie diese in der zeitlich richtigen Reihenfolge ein. Markieren Sie größere Meilensteine mit einer großen Überschrift und größeren Bildern. Solche Meilensteine können zum Beispiel das erste Krabbeln, der erste Zahn oder das erste Wort sein. Außerdem könnten Sie regelmäßig Größe und Gewicht Ihres Babys eintragen.

Neben den Fotos sollte natürlich auch die Dekoration und Verzierung nicht zu kurz kommen. Kaufen Sie sich schöne bunte Stifte, um die Bilder zu beschriften oder um schöne Sprüche und Erinnerungen in das Album zu schreiben. Bewahren Sie Eintrittskarten, Zugtickets und ähnliches auf und kleben Sie diese als Erinnerung an bestimmte Unternehmungen in das Babyalbum ein. Um Ihr Werk weiter zu verschönern, können Sie niedliche Aufkleber verwenden oder mit kleinen Stanzern zum Beispiel Teddybären, Lokomotiven oder Herzen aus Papier stanzen und diese einkleben. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

Bild: bigstockphoto.com / Yastremska

Share this:
About the author
redaktion