Eine Bewegungsgeschichte fördert Kinder im Kindergarten und zu Hause
Eine Bewegungsgeschichte fördert Kinder im Kindergarten und zu Hause

Kinder wollen sich bewegen, wollen toben und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Bewegungsgeschichten helfen den Sprösslingen dabei, ihrem Drang nach körperlicher Betätigung nachzugehen und fördern gleichzeitig wichtige kognitive Fähigkeiten.

Körper und Psyche werden gefördert

Bewegung spielt eine entscheidende Rolle in der frühkindlichen Entwicklung. Durch sie versuchen die Kinder ihre Umgebung wahrzunehmen und zu verstehen. Muskeln und Gehirn werden gleichermaßen beansprucht und gefördert. Ein Kind lernt am effektivsten, wenn es alle Sinne einsetzen kann. Hierfür ist eine Bewegungsgeschichte im Kindergarten, der Vorschule oder zu Hause mit der Familie optimal, da sowohl gehört, gesehen, gerochen als auch getastet werden kann.

Lernen mit Spaß und Bewegung

Bewegungsgeschichten können unterschiedlich aufgebaut werden. Klassisch wird ein Geschehen von den Erwachsenen vorgegeben. Die Kinder spielen diese mit Bewegungen nach. Alternativ wird ein Thema genannt, die Handlung jedoch als Improvisation den Jungschauspielern überlassen. Die Bewegungen können ebenfalls vorher abgesprochen oder frei entschieden werden.

Die Dschungelsafari

Ein klassisches Beispiel für eine Bewegungsgeschichte ist das Abenteuer im Dschungel. Als Hindernisse können Alltagsdinge wie Stühle, Tische oder Eimer mit Wasser genommen werden. Zunächst wird sich ein Weg durch das dicke Geäst geschlagen (alle wedeln mit den Armen) bis ein Fluss erreicht wird. Um ihn zu überqueren, gehen alle langsam durch das Wasser, um nicht von der Strömung gepackt zu werden (Gleichgewicht halten). Im Gebüsch steht ein wilder Tiger, vor dem sich die Kinder verstecken müssen (alle stehen still und leise da) – So eine Geschichte kann von den Kindern weiter gesponnen werden. Ein schönes Ende hilft, den Kindern die Freude auf das nächste Spiel zu erhalten.

Weiterführendes zum Thema:

  • Bei www.kinder-sind-zukunft.org finden Sie zahlreiche Angebote für die (Früh-)Förderung in Ihrer Region.
  • Die Webseite www.spokimo.at bietet nicht nur eine wöchentliche Turnübung für Kids, sondern auch viele wichtige Tipps und Infos zum Thema Kinder und Bewegung.
  • Das Forum www.kita-brandenburg.de ist eine Plattform für den Austausch über die Kindertagesbetreuung in Brandenburg.

Bild: bigstockphoto.com / Anatols

Share this:
About the author
redaktion