Eine Zahnwurzelresektion ist oft die letzte Hilfe
Eine Zahnwurzelresektion ist oft die letzte Hilfe

Jeder weiß, wie schrecklich Zahnschmerzen sein können. Ist zusätzlich das Zahnfleisch oder gar die Backe geschwollen, kann es sich um eine unangenehme Entzündung der Zahnwurzel handeln. In solchen Fällen ist eine Zahnwurzelresektion angeraten.

Was passiert bei dem Eingriff?

Bei einem derartigen Eingriff wird die Wurzelspitze des Zahnes entfernt. Durchgeführt wird die Resektion durch einen Zahnchirurgen um Entzündungen oder Infektionen im Wurzelbereich zu behandeln. Der Zugang zur Wurzel erfolgt dabei von außen durch den Kieferknochen. Es werden etwa 3 Millimeter der Wurzelspitze und der betroffene Bereich darum herum entfernt. Meist stellt dieser Eingriff die letzte Möglichkeit nach einer Wurzelkanalbehandlung dar, um den Zahn zu erhalten. Leider übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für eine solche, möglicherweise zahnrettende Behandlung meist nicht.

Der Grund ist eine Entzündung

Eine Zahnwurzelresektion wird meist notwendig aufgrund einer Wurzelspitzenentzündung. Diese wird von Zahnkrankheiten wie Karies verursacht. In fortgeschrittenem Stadium kann Karies bis ins Zahnmark vordringen. Es kommt zu einer Entzündung, die allerdings auch nach der Sanierung des Zahnes nicht verschwindet. Die Entzündung kann auch unter einer undichten Zahnfüllung entstehen. Andere Gründe können Belastung durch Hitze oder chemische Substanzen, Verletzungen oder Eröffnung des Zahninneren sein.

Einen Zahnarzt im Raum Malchin finden Sie unter www.knuepfer.info.

Starke Schmerzen zeigen eine Entzündung an

Meist bestehen starke Schmerzen, das Zahnfleisch schwillt an. Nachdem meist die Backenzähne betroffen sind, kann auch die Backe stark anschwellen. Schon im Vorfeld der Entzündung kann der Zahn stark temperaturempfindlich sein. Ein Röntgenbild sorgt für eine entsprechende Diagnose. Gelegentlich ist auch eine Blutuntersuchung mit Bestimmung der Entzündungswerte sinnvoll. Ist eine Wurzelresektion nicht mehr zielführend, muss der Zahn letztendlich entfernt werden – was zwar unschön, aber wenigstens eine Kassenleistung ist.

Bild: istockphoto.com / alvarez

Share this:
About the author
Maria
  • Get in touch