Feinmotorisches Training gepaart mit Kreativität & Spaß: Prickeln nach Vorlagen
Feinmotorisches Training gepaart mit Kreativität & Spaß: Prickeln nach Vorlagen

Wenn Kinder in den Kindergarten gehen, dann lernen Eltern so manche neue Basteltechnik kennen. Im Herbst werden Drachen hergestellt, Blätter zu Bildern geklebt und Nüsse zu Zwergen verbastelt. Im Winter gibt es Sterne aus Glitzerpapier, Christbaumschmuck aus Samenkörnern und Müsli, und Ostern werden mit den verschiedensten Techniken Eier verziert. Eine von vielen Basteltechniken ist Prickeln.

Für Kinder ab drei Jahre

Die meisten Erwachsenen malen und basteln nicht gerne – Kinder schon. Sie prickeln auch gerne. Beim Prickeln geht es darum, nach einer Vorlage Löcher in ein Papier oder einen Karton zu stechen, um sich anschließend über das hübsche Muster zu freuen. Beim Prickeln nach Vorlagen können mehrere Prickelkartons zu Windlichtern zusammen geklebt werden, es können Fensterbilder, Tischsets und Glasuntersetzer entstehen. Die Technik hat also durchaus praktischen Wert, und vor allem: Prickeln kann man zu jeder Jahreszeit. Denn die Vorlagen müssen nicht ornamental sein, sie können durchaus Motive zeigen.

Warum Löcher ins Papier stechen?

Das Prickeln ist eine Vorstufe zum Schreiben. Es geht also um genaues, zielgerichtetes Arbeiten, die Hand-Auge-Koordination ist gefragt. Eine Prickelnadel muss man dafür nicht extra kaufen, prickeln kann man auch mit einem altmodischen Dosenöffner (angespitzter Stahlstift mit Griff, wurde vor gut dreißig Jahren noch zum Öffnen von Milchdosen verwendet). Suchen Sie sich zum Prickeln Vorlagen aus, die nicht zu komplex sind: Einfache Motive, geometrische Muster mit nur wenigen Linien. Stechen Sie nun die Nadel entlang der Linie immer wieder ins Papier. Wenn Sie das fertig gestochene Blatt gegen das Licht halten, werden Sie Ihr Motiv erkennen. Für Kinder besteht die Herausforderung in der korrekten Handhaltung beim Führen der Nadel, in der Koordination entlang der vorgezeichneten Linie und natürlich im genau dosierten Krafteinsatz.

Tipp: Tolle Bastelanleitungen für Kinder und Mütter gibt’s bei Sabine-Nendel.de.

Bild: bigstockphoto.com / by liza1979

Share this:
About the author
Maria
  • Get in touch