Frühpubertät – was ist das?
Frühpubertät – was ist das?

Viele Eltern können kaum glauben, wenn die neunjährige Tochter schon Anzeichen der Pubertät zeigt. Da die Kinder in diesem frühen Alter selber nicht wissen, was mit Ihnen passiert, sind die Eltern heutzutage gefragter denn je. Wie Sie Anzeichen der Frühpubertät erkennen und wie Sie mit Ihrem Kind darüber sprechen sollten, erfahren Sie im folgenden Text.

Anzeichen der frühen Pubertät

Kinder, die sich plötzlich aus dem Familienkreis entfernen und sich in ihr Kinderzimmer zurückziehen, zeigen Anzeichen der Pubertät. Die Kinder entdecken den Körper neu und auch das geistliche Denken verändert sich, man wird erwachsen. Eltern sind oftmals erschrocken, dass viele Kinder schon mit acht oder neun Jahren in die Pubertät kommen.

Wie Eltern damit umgehen sollten

Wichtig für Sie als Eltern ist, dass Sie versuchen offen mit Ihrem Kind darüber zu sprechen. Für Ihr Kind ist die Situation sicherlich auch unangenehm, doch genau jetzt braucht der Nachwuchs feste Ansprechpartner. Für Mädchen ist es nun auch sinnvoll, den ersten Besuch beim Gynäkologen vorzunehmen. Eine neutrale Person wie der Frauenarzt kann die Mädchen auch einfühlsam über die Veränderungen des Körpers aufklären.

Warum die Kinder so früh pubertieren

Was vor einigen Jahrzehnten erst mit 15 oder 16 Jahren startete, beginnt heute im Grundschulalter. Es betrifft allerdings nicht alle Kinder. Forscher haben herausgefunden, dass Kinder mit einem starken Familienzusammenhalt und mit liebevoller Erziehung später in die Pubertät kommen. Kinder, die Trennungen oder Gewalt miterleben mussten, kommen oftmals so früh in die Pubertät. Forscher erklären das damit, dass diese Kinder schneller selbstständig werden müssen.

Weitere Tipps und Infos rund um die Kinder bekommen Eltern in der Community Snoopy World.

Bild: thinkstockphotos.de / Chris Amaral

Share this:
About the author
Maria
  • Get in touch