Kindergeburtstagskarten in Rubbellos-Form basteln
Kindergeburtstagskarten in Rubbellos-Form basteln

Wer für den anstehenden Kindergeburtstag einmal ganz besondere und sehr individuelle Kindergeburtstagskarten basteln möchte, der sollte sich den nachstehenden Vorschlag näher ansehen. Denn wo gibt es schon Einladungskarten in Form eines „Rubbelloses“ – das ist wahrlich einzigartig!

Einladungskarten mit „Geheim-Text“ zum Freirubbeln

Diese Einladungskartenvariante ist perfekt für kleine Entdecker! Nachstehend eine Auflistung, was für diese ungewöhnlichen Einladungskarten benötigt wird:

  • DIN-A4 Papier
  • Farb- oder Schwarz-Weiß-Drucker
  • Selbstklebende, durchsichtige Folie
  • Pinsel
  • Schere
  • Stift
  • Acrylfarbe im Farbton Gold oder Silber
  • Spülmittel

So geht’s

Man druckt den Einladungstext auf ein Din A4-Papier, entweder in schwarz-weiß oder in bunten Farben. Eine ganz persönliche Note verleiht auch ein gepunkteter Lückentext, bei dem man die wichtigsten Daten des Einladungsereignisses von Hand einträgt. Von der selbstklebenden, durchsichtigen Folie wird nun ein so großes Rechteck ausgeschnitten, das es den aufgedruckten Einladungstext gerade noch verdeckt. Jetzt wird die Folie über den Textabschnitt geklebt, der anschließend freigerubbelt werden soll. Man vermischt einen Teelöffel der goldenen oder silbernen Acrylfarbe mit einem Teelöffel herkömmlichen Spülmittels. Dieses Gemisch tragen Sie nun mit einem Pinsel über der Folie auf und lassen die erste Schicht trocknen. Danach tragen Sie so lange weitere Farbschichten auf, bis der Text, der darunter steht, nicht mehr zu sehen ist. Sobald alle Schichten trocken sind, können Sie die Einladungskarten in einen Umschlag stecken, legen möglichst noch einen glänzenden Cent zum Freirubbeln bei und verschicken oder verteilen diese tollen, selbstgebastelten Kindergeburtstags-Einladungen. Die eingeladenen Kinder werden sich ganz sicher sehr darüber freuen!

Share this:
About the author
redaktion