Ideen für die Kinderzimmergestaltung
Ideen für die Kinderzimmergestaltung

Für viele werdende Eltern gibt es nichts Schöneres, als das Kinderzimmer des künftigen neuen Familienmitgliedes einzurichten. Das Aussuchen von bunten Tapeten, hübschen Möbeln und allerlei niedlichen Accessoires macht einfach Spaß und vertreibt die Zeit des Wartens ein wenig. Doch man sollte sich nicht nur von seinen Gefühlen leiten lassen, sondern auch den praktischen Nutzen eines Kinderzimmers nicht vergessen.

Kinderzimmergestaltung: Ideen, die intelligent und praktisch sind

Natürlich gibt es einige Dinge, die in einem Kinderzimmer nicht fehlen dürfen. Bett, Schrank, Wickelkommode und Regale für Spielzeug sind natürlich unterlässlich. Für größere Kinder ist dazu noch ein Tisch zum Malen und Basteln wichtig. Doch besonders für Neugeborene sollte die Einrichtung nicht nur ansich praktisch sein, sondern auch gut positioniert werden. Kurze Wege sind sehr wichtig. Immerhin muss das Kind oft vom Bett auf den Wickeltisch. Außerdem sollte der Schrank mit der Kleidung vom Wickeltisch aus zu erreichen sein, damit man das Kind nicht loslassen muss, wenn man einen neuen Body oder Ähnliches aus dem Schrank holen möchte. Wichtig ist auch, dass Sie bei den Möbeln nicht nur an das Kind denken. Ein bequemer Sessel zum Stillen erleichtert Ihnen das nächtliche Aufsein!

Bunte Farben und trotzdem Ruhe

Kindertapeten und -teppiche sind oft sehr bunt. Das gefällt den Kleinen in der Regel auch und sieht lustig und freundlich aus. Allerdings sollte man es mit den Farben auch nicht übertreiben. Schließlich soll das Kinderzimmer auch ein Rückzugsort sein, an dem man zur Ruhe kommen kann. Farbige Akzente sind schön, aber man sollte mit ihnen nicht zu viel Unruhe ins Zimmer bringen.

Share this:
About the author
Maria
  • Get in touch

No comments so far!

Leave a Comment