Ovaria Comp: Die Wirkung des homöopathischen Kinderwunsch-Mittels
Ovaria Comp: Die Wirkung des homöopathischen Kinderwunsch-Mittels

Ovaria Comp unterstützt die Eizellenreifung auf natürliche Art und Weise

Wenn der Kinderwunsch auf sich warten lässt, gibt es auch natürliche Mittel aus dem Bereich der Homöopathie, die helfen können. Dazu gehört auch Ovaria Comp, eine Mischung aus verschiedenen Heilpflanzen. Die Ovaria-Comp-Wirkung besteht darin, dass diese Heilpflanzen östrogenartig wirken. Dadurch wird die Qualität der Eizelle verbessert, die Eizellenreifung unterstützt und außerdem auch der Zervixschleim sowohl verbessert als auch mengenmäßig erhöht. Der Eisprung erfolgt auf diese Weise ca. drei bis vier Tage früher.

Die Zusammensetzung von Ovaria Comp

Bei der Zusammensetzung von Ovaria Comp handelt es sich um jeweils 0,1 g von Ovaria bovis G I Dil. D4, Apis regina G I Dil. D4 sowie Argentum metallicum Dil. 0,5. Zusammen kann diese Mischung ihre natürliche Wirkung zur Verbesserung der Fruchtbarkeit entwickeln.

Anwendung von Ovaria Comp

Die Wirkungsweise von Ovaria Comp besteht darin, die 2. Zyklushälfte zu verkürzen und die erste Zyklushälfte zu verlängern. Dazu wird das Mittel in der ersten Zyklushälfte bis zum Eisprung eingenommen. Man erkennt an der Erhöhung der Temperatur, wann der Eisprung stattfindet. Die Empfehlung ist, 3 bis 5 Globuli davon pro Tag einzunehmen. Die Wirkung von Ovaria Comp kann dann die Erfüllung des Kinderwunsches beschleunigen helfen.

Gegenanzeigen

Ovaria Comp sollte nicht bei der Neigung zu Endometriose, Zystenbildung oder einer Allergie gegen Bienengift eingenommen werden Außerdem sollte das Mittel nicht mit anderen Eisprung fördernden Mitteln zusammen genommen werden, weil das zur Zystenbildung führen könnte.

Wenn die Ursache des unerfüllten Kinderwunsches beim Partner liegt und Sie über eine Samenspende nachdenken, lesen Sie auf dem Blog und in den Büchern des Autors Martin Bühler viel Wissenswertes zu diesem Thema.

Umfassende Informationen zum Thema Behandlung spezieller Erkrankungen mit Homöopathie finden Interessierte auf dem Homöopathie-Blog von Dr. med. Gabriele Tille.

Bild: © Friedrich Cubigsteltig / PIXELIO

Share this:
About the author
Maria
  • Get in touch