Pferdeheilpraktiker – ein vielfältiger Beruf mit Zukunft
Pferdeheilpraktiker – ein vielfältiger Beruf mit Zukunft

In Deutschland leben ca. 8 Millionen Haustiere und davon etwa 1,1 Millionen Pferde. Wie in der Humanmedizin, gewinnen auch in der Veterinärmedizin alternative Heilmethoden immer mehr an Bedeutung. Dort, wo die Schulmedizin nicht weiter kommt, versuchen viele Tierhalter über natürliche Ansätze, ihrem Tier zu helfen.

Für wen ist die Ausbildung zum Pferdeheilpraktiker geeignet?

Vorweg: den Beruf des Pferdeheilpraktiker gibt es nicht. Die offizielle Berufsbezeichnung lautet seit 120 Jahren Tierheilpraktiker. Die Bezeichnung ist jedoch rechtlich nicht geschützt. Streng genommen kann jeder diesen Beruf ergreifen. Doch für wen ist eine fundierte Ausbildung zum Tierheilpraktiker interessant? Menschen, die bereits in Tierpflegeberufen arbeiten, können beruflich von der Zusatzausbildung profitieren. Auch Pferdewirtschaftsmeister und Personen, die mit Pferden arbeiten, können einen echten Mehrwert für sich und ihre Kundschaft gewinnen. Studierende der Veterinärmedizin können Leerlaufzeiten sinnvoll überbrücken und sich weiterbilden. Natürlich kann es auch ein Herzenswunsch von tierliebenden Menschen sein, ihr Wissen als Tierheilpraktiker am eigenen Pferd anzuwenden oder sich selbstständig zu machen.

Inhalte der Ausbildung

Im Schnitt werden 18 bis 24 Monate benötigt, um die Ausbildung mit Prüfung und Zertifikat zu beenden. Es gibt einige Einstiegsvorraussetzungen wie Vollendung des 21. Lebensjahr, einen Realschulabschluss oder vergleichbaren Schulabschluss, keine körperlichen Gebrechen, keine Pferdehaarallergien und natürlich Tierliebe. In der Ausbildung selber werden Themen wie Naturheilkunde, Erste-Hilfe-Maßnahmen, Gesetzeskunde, Grundwissen der Praxisführung und das Tierschutzgesetz behandelt. Insbesondere für Pferde gibt es die Veterinärakupunktur für Pferde. Auf der Seite www.konzepte-und-heilkunst.de finden Sie weiterführende Informationen rund um diesen interessanten Beruf.

Der Beruf Tierheilpraktiker

Haben Sie die Ausbildung erfolgreich absolviert, sollten Sie sich überlegen, ob Sie den Weg in die Selbstständigkeit mit allen Vor- und Nachteilen gehen. Auf jeden Fall ist der Tierheilpraktiker mit Schwerpunkt Pferd ein Beruf mit Zukunft und immer größer wachsenden Markt. karrierecoach-muenchen.de unterstützt Sie bei Ihrer Karriereplanung.

Share this:
About the author
redaktion