Reiseapotheke bei Reisen mit Kleinkind
Reiseapotheke bei Reisen mit Kleinkind

Das Immunsystem kleiner Kinder ist noch nicht vollständig ausgebildet, sie sind deshalb öfter krank als Erwachsene. In die Reiseapotheke für das Kleinkind gehören daher ein Fieberthermometer und Medikamente gegen Durchfall. Elektrolytmischungen helfen, den Mineralhaushalt zu stabilisieren. Zur Milderung von Erkältungssymptomen wie Hals- und Ohrenschmerzen sollten abschwellende Tropfen in der Reiseapotheke zu finden sein. Fiebermittel bei Reisen in warme, südliche Länder sind nicht als Zäpfchen zu empfehlen, weil diese bei Hitze sehr weich werden. Stattdessen kann auf Tropfen oder Fiebersaft zurückgegriffen werden.

Sonnenbrand verhindern

Besonders wichtig auf Reisen ist der Sonnenschutz. Kinder brauchen einen besonders hohen Lichtschutzfaktor von mindestens 30, am besten jedoch 50. Sollte dennoch ein Sonnenbrand aufgetreten sein, ist eine kühlende und Feuchtigkeit spendende Creme mit Aloe Vera hilfreich. Für Wanderungen oder bei Aufenthalten an einem See gehört ein Insektenschutz ins Gepäck. Empfohlen wird für Kinder der Wirkstoff Icaridin und DEET in niedriger Konzentration bis zu 30 Prozent.

Kleine Unfälle versorgen

Kinder verletzen sich schnell beim Spielen. Auf jeden Fall sollten Pflaster und ein Mittel zur Wunddesinfektion auf Reisen nicht fehlen. Eine Pinzette ist hilfreich bei eingezogenen Splittern und kann gleichzeitig genutzt werden, um Zecken zu entfernen. Die wichtigsten Mittel der Reise-Apotheke hat man am besten, kindersicher verwahrt, immer im Handgepäck dabei.

Alles was Sie für die Reiseapotheke für Ihr Kleinkind benötigen, können Sie bequem online bestellen. Die Webseite www.online-apotheken-im-vergleich.de vergleicht verschiedene Online-Apotheken und listet übersichtlich Versandkosten, Bezahlmöglichkeiten & Co zu den einzelnen Anbietern auf.

Share this:
About the author
redaktion