So können Sie eine Käseplatte garnieren
So können Sie eine Käseplatte garnieren

Käseplatten sind nicht nur ein hervorragender Abschluss für festliche Menüs, sondern eignen sich auch bei Partys oder gemütlichen Treffen mit Freunden als abwechslungsreiche Zwischenmahlzeit. Dabei muss eine Käseplatte gar nicht aufwendig sein, denn sie lässt sich mit einfachen Mitteln an den Anlass anpassen.

Abwechslung muss sein

Ganz egal, ob als würziges Dessert oder als kleines Gericht – damit bei einer Käseplatte alle auf ihre Kosten kommen, ist es wichtig, möglichst unterschiedliche Käse zu präsentieren. Ideal sind zwischen fünf bis zehn Käsesorten, denn überladen sollte die Platte natürlich auch nicht sein. Dabei ist es sinnvoll, nach der Methode Käseuhr vorzugehen und die Käse nach ihrem Reifegrad, ihrer Würzigkeit oder ihrer Härte anzuordnen. So kann eine Käseplatte beispielsweise mit einem jungen Gouda auf der einen Seite beginnen und einem herzhaften Alpkäse (z.B. vom Laupenhof) auf der anderen Seite enden. Auch Variationen von Ziegen- und Schafskäse oder Länderspezialitäten sind sehr interessant.

Passende Dekorationen

Der Klassiker ist natürlich eine Dekoration mit Weintrauben, aber Sie dürfen durchaus ihre Fantasie spielen lassen, wenn Sie eine Käseplatte garnieren. Tabu sind dabei lediglich scharfe Gewürze, die von dem Geschmack des Käses ablenken. Bei einer rustikalen Käseauswahl eignen sich aber neben Traubenbeeren auch Apfel- und Birnenschnitze und verschiedene Nüsse als Dekoration, und bei mediterranen Käsesorten sind frische Kräuter, Gemüsestreifen und milde Oliven eine wunderbare Ergänzung. Dekorativ und lecker sind auch Cracker und Feigen, besonders abwechslungsreich wird es mit verschiedenen (süßen) Dips. Und falls die Käseplatte an Weihnachten oder nach einem formellen Menü gereicht wird, sorgen essbare Blüten und Käseschilder aus Metall im Handumdrehen für einen festlichen Eindruck.

Auf Emil Bollis Kochfeld gibt’s noch mehr kulinarische Tipps und Infos.

Bild: Bigstockphoto.com / Nelli Kovalchuk

Share this:
About the author
redaktion