Sponsored Video: Emil, der Eisbär von McDonald’s, bringt wunderbare Weihnachten
Sponsored Video: Emil, der Eisbär von McDonald’s, bringt wunderbare Weihnachten

Weihnachten ist die Zeit, in der wir anderen etwas Gutes tun. Das möchte auch das Fast-Food-Unternehmen McDonald’s, das in einer aktuellen Aktion den knuddeligen Eisbären Emil auf den Weg schickt, um Kinderherzen zu erobern. Gleichzeitig wird damit die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung unterstützt, die nicht nur zur Weihnachtszeit kranken Kindern und ihren Familien hilft.

Kleiner Eisbär auf großer Fahrt

Ein Freund, der immer für einen da ist, wenn man ihn braucht, ist ein tolles Geschenk. Pünktlich zur Vorweihnachtszeit bringt McDonald’s mit Emil, einem kleinen Eisbären mit hohem Kuschelfaktor, einen solchen Freund für Kinder in seine Restaurants. Begleitet wird die Weihnachtsaktion von einem anrührenden Film, der exklusiv in den sozialen Netzwerke zu sehen ist. Darin begleitet der Zuschauer den Plüscheisbären auf seiner weiten Reise vom eisigen Nordpol durch die herbstlich verregnete Landschaft Frankens bis zu McDonald’s in Heßdorf, wo er eine neue kleine Freundin findet. Ein eigens dafür komponierter Song sorgt für die passende musikalische Begleitung, die die rührsame Stimmung des Films noch verstärkt.

Kindern etwas Gutes tun

Der süße Emil hilft aber nicht nur den Kindern, die ihn unter dem Weihnachtsbaum finden, mit seiner Leuchtfunktion beim Einschlafen. Von dem Kaufpreis in Höhe von EUR 9,99 geht auch jeweils ein Euro direkt an die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung. Diese gemeinnützige Organisation wurde schon 1987 gegründet und betreibt inzwischen in ganz Deutschland insgesamt 22 Ronald McDonald Häuser in der Nähe von Krankenhäusern, in denen die Familien von Kindern unterkommen, die wegen einer schweren Erkrankung im Krankenhaus in Behandlung sind. In sechs sogenannten Oasen, die innerhalb der Kliniken liegen, können die Familien eine kurze Auszeit von der kräftezehrenden Behandlung nehmen. Alleine im vergangenen Jahr konnte so rund 16.000 Familien das Leben etwas leichter und deren Kindern der Krankenhausaufenthalt etwas angenehmer gemacht werden. Finanziert wird die McDonald’s Kinderhilfe zum Großteil durch Spenden, beispielsweise von McDonald’s Deutschland, den Franchise-Nehmern und natürlich den Gästen, die mit Emil, dem Eisbären, nicht nur den eigenen Kindern eine Freude bereiten.

Dieser Artikel wurde gesponsert.

Share this:
About the author
redaktion