Super praktisch: die abwaschbare Wandfarbe
Super praktisch: die abwaschbare Wandfarbe

Sie renovieren gerade Ihre Küche und wollten eventuell auf den langweiligen Fliesenspiegel verzichten? Nutzen Sie abwaschbare Wandfarbe, denn sie deckt wie jede andere Farbe auch und ist gleichzeitig abwaschbar. Sollen die Fliesen bestehen bleiben, ist es sinnvoll, die Wand drumherum mit der abwaschbaren Farbe zu streichen, denn beim Kochen kann es oftmals zu weiten Spritzern auf der Wand führen und da ist das simple Abwaschen der Fläche eine weitaus bequemere Lösung, als die betroffenen Stellen immer wieder neu zu streichen.

Vorteile fürs Kinderzimmer

Wenn man ein Kind zuhause hat, ist es ebenfalls sehr praktisch, wenn man die Wand einfach feucht abwischen kann. Denn Kinder beschmieren die Wände sehr gerne mit allerlei Stoffen oder verewigen sich mit Kunstwerken direkt auf der Kinderzimmerwand.

Wieviel Abwischen eine gestrichene Wand verträgt, wird durch die Einteilung in sogenannte Nassabriebbeständigkeitsklassen festgelegt. Farben aus Klasse 2 sind dabei „scheuerbeständig“ und für höher strapazierte Räume empfohlen, während Produkte aus Klasse 3 als „waschbeständig“ bezeichnet werden und für weniger beanspruchte Räume geeignet sind. Klasse 1 ist am widerstandsfähigsten, jedoch sind 2 und 3 für den Hausgebrauch in der Regel ausreichend.

Vereinfachen Sie sich den Haushalt und verarbeiten Sie die abwaschbare Wandfarbe auch in Ihrer Wohnung. Es gibt sie in jedem Baumarkt und im Online-Fachhandel (z.B. bei www.farbdesignstudio.eu) zu kaufen, die Farbauswahl ist ebenso umfangreich wie bei vergleichbaren nicht wischfesten Produkten. Jedoch eignet sie sich nicht für alle Räume, so ist z.B. im Bad Vorsicht geboten, da sich durch höhere Luftundurchlässigkeit Schimmel bilden könnte. Bei weiteren Fragen oder Unsicherheiten können Ihnen die Mitarbeiter des Shops fachkundig weiterhelfen.

Noch mehr praktische Tipps bei meinleben.jetzt.

Bild: istockphoto.com / xavierarnau

Share this:
About the author
Maria
  • Get in touch