Was macht ein Osteopath?
Was macht ein Osteopath?

Bei der Osteopathie handelt es sich um eine Form der Alternativmedizin. Sie beruht auf der Annahme, dass der gesamte menschliche Körper als funktionelle und zusammenhängende Einheit zu verstehen ist. Somit sind laut der osteopathischen Lehre die Ursachen für eine Einschränkung oder Erkrankung nicht auf den Punkt beschränkt, an dem sie auftreten, sondern können durch ganz andere Bereiche des Körpers ausgelöst werden.

Die Osteopathie wird teilweise sehr kritisch beäugt, da sie in vielen Bereichen nicht wissenschaftlich nachweisbar ist. Allerdings spricht dagegen, dass es teilweise Monate dauert, um einen Termin bei einem Osteopath zu bekommen. In Deutschland gibt es eine strenge Unterscheidung zwischen den einzelnen’Therapieangeboten, solche die wissenschaftlich eindeutig zu belegen sind und zwischen denen, denen eine wissenschaftliche Bestätigung noch fehlt.

In Großbritannien und den USA sind Osteopathen weit stärker angenommen als in Deutschland, aber auch hier hat eine Wende begonnen und viele sehr zufrieden Patienten haben ihren Weg zu dieser Art von Therapeut bereits gefunden. Es gibt auch Therapeuten in diesem Bereich, die sich auf Kinder, Babys und Schwangere spezialisiert haben.

Weitere Informationen zu diesem Thema:

Share this:
About the author
Maria
  • Get in touch