Immunsystem stärken für den Winter

In den kalten Wintermonaten wird das Immunsystem deutlich schwächer. Das liegt vor allem an der reduzierten Vitaminzufuhr, auch den sportlichen Aktivitäten geht man in dieser Jahreszeit immer seltener nach. Zudem erhöht sich die Erkältungsgefahr, viele Menschen erwischt es oft plötzlich und langanhaltend.

AngebotMeine Empfehlung für dich
Orthomol immun 30 Trinkampullen & Tabletten - Vitamine & Spurenelemente - Komplex zur Unterstützung für das Immunsystem
  • Unterstützung für das Immunsystem - mit dem Komplex aus Vitaminen & Spurenelementen in der Kombi aus je 1 Trinkfläschchen & 2 Tabletten - Mit 30 Tagesportionen: Ampullen zu je 20 ml & je 2 Tabletten
  • Orthomol immun - nicht nur in der Erkältungszeit wertvoll: Ein Komplex Mikronährstoffe unterstützt die körpereigenen Abwehrkräfte - Zur diätetischen Behandlung von nutritiv bedingten Immundefiziten
  • Vitamin C & B12, Zink sowie Eisen tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei - Vitamin A trägt zur Erhaltung normaler Schleimhäute bei
  • Täglich den Inhalt von einem Fläschchen (= Tagesportion) zu oder nach einer Mahlzeit zusammen mit der gelben Folsäure- & der weißen Jodtablette einnehmen - Vor Gebrauch gut schütteln
  • Ihre Gesundheit ist unsere Motivation. Seit 25 Jahren wissen wir bei Orthomol um die Bedeutung von Mikronährstoffen für die Gesundheit und möchten damit einen Beitrag zu Ihrem Wohlbefinden leisten.

Durch das heruntergedrosselte Abwehrsystem wird man öfter krank und trägt außerdem eine Ansteckungsgefahr ggü. den anderen Personen mit. Doch es gibt zahlreiche wertvolle Tipps, um die kalten und ungemütlichen Wintertage unbeschadet zu überstehen.

Warme Kleidung gegen das Erkältungsrisiko

Erstens ist die warme Kleidung ein Muss. Den häufigsten Fehler machen vor allem die jungen Menschen mit ihrer naiven Wahrnehmung des milden Novembers. Gerade dann sollte man sich warm anziehen, da die plötzlichen Temperaturschwankungen den unvorbereiteten Organismus oft schneller angreifen als man denkt. Neben der starken Erkältung erhöht sich insbesondere bei dem weiblichen Geschlecht das Risiko einer Blasenentzündung. Bei Nichtbehandlung kann die Blasenentzündung chronisch werden und weitere gesundheitliche Gefahren mit sich bringen. Deshalb ist es dringend davon abzuraten auf dem kalten Beton zu sitzen und das Fahrradfahren an kalten Wintertagen sollte man nach Möglichkeit vermeiden.

Sport im Winter stärkt das Immunsystem

Dem Mangel an sportlichen Aktivitäten sollte man ebenfalls entgegenwirken. Es gibt unzählige Sportarten, die man auch im Winter sowohl in geschlossenen Räumen als auch draußen durchführen kann. An klaren und sonnigen Tagen eignet sich bspw. das Nordic – Walking als Wintersport ideal. Vor allem für ältere Menschen, die oft unter Gelenkeschmerzen leiden stellt Nordic-Walking eine perfekte Alternative für den sportlichen Ausgleich dar. Auch zum Joggen gibt es in den Wintermonaten oft keine wirklichen Hindernisse. Und natürlich bieten sich auch die klassischen Wintersportarten wie Skifahren, Snowboarden oder Eislaufen an. Wichtig sind jedoch die richtige warme Sportkleidung sowie die entsprechenden Aufwärmübungen. Sollte das Wetter nicht mitspielen, dann gib es eine ganze Reihe von hervorragenden sportlichen Aktivitäten in geschlossenen Hallen wie Fußball, Tennis, Schwimmen oder diverse Fitnessprogramme.

Tägliche Vitaminzufuhr nicht vergessen

Schließlich brauch der menschliche Organismus auch die wichtigen Vitamine, um eigene Gesundheit zu stärken. Besonders im Winter sollte man deshalb nicht auf frisches Gemüse oder Obst verzichten. Wenn gerade keine Möglichkeit besteht den Vitamin C – Bedarf durch einen frischgepressten Orangensaft zu decken, kann man den täglichen Bedarf auch ideal z. B mit Hilfe von Vitamintabletten oder speziellen Nahrungsergänzungsmitteln ergänzen.

Mehr Infos rund um Gesundheit und Ernährung unter www.pflanzenweg.de.

Ingwertee – wenn es schon zu spät ist

Aber was tun, wenn sich die Erkältung schon anbahnt? Ein bewährtes Hausmittel ist Ingwertee. Dank seiner Inhaltsstoffe dämmt Ingwer die Verbreitung von Bakterien und Viren im Körper ein. Darüber hinaus hemmt die Wurzel Entzündungen, lindert Schmerzen und senkt Fieber. Also: Beim ersten Anzeichen einer Erkältung schnell einen Ingwertee kochen.

Ein ganz simples Ingwertee-Rezept gibt es auf www.ingwertee.net.

Bild: Image courtesy of Yamaoka / FreeDigitalPhotos.net

Marianne

Marianne ist leidenschaftliche Mama und Bloggerin und berät online wie offline Familien rund um Erziehung, Ernährung & Partnerschaft. Auf familien-frage.de gibt sie Ihre Geheimnisse preis und bloggt über Alltägliches. Marianne ist außerdem die redaktionelle Leiterin von Familien-Frage.