Schön, bequem und ein gutes Gefühl vermittelnd: Bio-Babybekleidung

Seit einiger Zeit steht Biokleidung für die Kleinsten bei vielen Eltern hoch im Kurs. Doch was unterscheidet diese Stücke eigentlich von herkömmlicher Kinderkleidung und sind die Öko-Kollektionen ebenso schön und farbenfroh?

Ökologische Babybekleidung wird aus biologisch angebauter Baumwolle hergestellt, auch ebensolche Wolle, Seide oder Schurwolle kommen zum Einsatz. Nebst einer nachhaltigen und umweltbewussten Fertigung der Strampler, Mützen und Overalls unterwerfen sich viele Labels einem Ehrenkodex für soziale Verantwortung. Die Texilfirmen bieten ihren Mitarbeitern gute Arbeitsbedingungen und bezahlen ihnen angemessene Löhne. Dass auf die Verwendung von Chemikalien verzichtet wird und auch bei Knöpfen, Reißverschlüssen und anderen Hilfsmaterialien die gleichen Kriterien gelten, versteht sich von selbst.

Bio-Babybekleidung schont die Haut

Weil bei der Verarbeitung und Herstellung ausschließlich natürliche Materialien verwendet werden, ergibt sich für die neuen Erdenbürger ein hoher Tragekomfort. Darüber hinaus ist gerade Baumwolle besonders atmungsaktiv. Auf ökologische Weise produzierte Kinderkleidung schont die Umwelt, sichert natürliche Ressourcen und beschert den Eltern ein gutes Gewissen.

Auf die Zertifizierung kommt es an

Nachhaltige Babymode & Accessoires, die auf biologischem Wege hergestellt werden, müssen sich mehreren Prüfverfahren unterziehen. Dabei bewegen sie sich weit über den vorgeschriebenen gesetzlichen Mindestanforderungen. Mit dem Fair-Trade-Siegel wird bestätigt, dass die Arbeiter in einem humanen Tätigkeitsfeld agieren. Baumwollbauern werden für ihre gelieferten Ernten auch entsprechend entlohnt. Das Global-Organic-Textile-Standard-Gütesiegel, kurz GOTS, geht noch einen Schritt weiter und steht sowohl für fairen Handel als auch für die umweltfreundliche Herstellung der Stoffe. Wollen Sie als Eltern sichergehen, dass das neuerworbene Kleidungsstück keine schadhaften Stoffe enthält, sollten Sie außerdem auf das Öko-Tex-100-Zertifikat achten. Es beweist, dass sämtliche Inhaltstoffe unbedenklich sind.

Elefanten, kleine Kätzchen, Erdbeeren und Pilze – sie alle machen als Motive in den Biokollektionen eine hervorragende Figur und gefallen nicht nur Müttern und Vätern. Kinder lieben bunte Farben und süße Motive und so wird die von hell leuchtenden Marienkäfern gezierte Wendejacke mit großen Kulleraugen bestaunt und der niedliche Schlafanzug mit Hubschraubern und Fahrrädern am liebsten gar nicht mehr ausgezogen. Die ökologischen Erzeugnisse sind modisch längst auf der Höhe der Zeit angekommen und machen den Kleinen ebensoviel Freude wie den Eltern. Das Sortiment weist die gleiche Bandbreite auf wie gängige Kleinkinderbekleidungen, nur setzt es sich aus weicheren Stoffen zusammen, die zudem gesundheitlich völlig unbedenklich sind.

Bild: bigstockphoto.com / evgeny atamanenko

vsadmin

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.