Sponsored Video: Kinderfreundlich und entspannt: Familienurlaub in Tunesien

Traumhafte Sandstrände, zutrauliche Kamele und angenehme Temperaturen auch im Winter – das ist meist das erste, was Urlaubern zu Tunesien einfällt. Der Staat am südlichen Mittelmeer verfügt aber gleichzeitig über eine so große kulturelle Vielfalt und eine so gut ausgebaute touristische Infrastruktur, dass Menschen mit den unterschiedlichsten Interessen hier ihren Traumurlaub verbringen können. Dies zeigt auch die aktuelle Kampagne des tunesischen Fremdenverkehrsamts, in der unter dem Motto „Inspiring Tunisia“ faszinierende Facetten des Landes und seiner Kultur vorgestellt werden. Einige glückliche Gewinner können sogar schon bald die Städte und Strände Tunesiens selbst erkunden, denn noch bis Ende Dezember 2017 werden im Rahmen dieser Aktion jeden Monat zwei Reisegutscheine verlost.

Meine Empfehlung für dich
MARCO POLO Reiseführer Tunesien: Reisen mit Insider-Tipps. Inklusive kostenloser Touren-App & Update-Service
  • Friedrich Köthe, Daniela Schetar-Köthe
  • Herausgeber: MAIRDUMONT
  • Auflage Nr. 19 (28.10.2016)
  • Taschenbuch: 140 Seiten

Kinder willkommen

Nicht zuletzt für Familien ist Tunesien ein interessantes Urlaubsziel. Da das Land dank mehrerer internationaler Flughäfen hervorragend an das Luftfahrtnetz angebunden ist und in bequemer Flugdistanz von Deutschland aus liegt, verläuft die Anreise selbst mit kleinen Kinder bequem und komplikationslos. Außerdem haben sich in den tunesischen Badeorten zahlreiche Clubs und Hotels auf Familien spezialisiert. Zu dem breiten Angebot für Kinder zählen beispielsweise Miniclubs mit eigener Animation, gute gepflegte Spielbereiche und betreute Wassersportmöglichkeiten. So können sich die Eltern am Strand entspannen oder in einem Spa oder Thalasso-Zentrum Wellness genießen, während die Kleinen beschäftigt sind.

Familienausflüge mit Spaßfaktor

Wer bereits etwas ältere Kinder hat, findet in Tunesien zahlreiche spannende Möglichkeiten, gemeinsam mit ihnen auch abseits des Strandes etwas zu unternehmen. In dem Land, das auf eine mehr als zweitausendjährige Geschichte zurückblickt, warten zahlreiche faszinierende Sehenswürdigkeiten darauf, bei einem Tagesausflug erkundet zu werden. In Bauwerken wie dem römischen Amphitheater von El Jem, das fast so groß wie das Kolosseum ist, oder den prächtigen mittelalterlichen Palästen von Tunis wird die Vergangenheit lebendig. Auch ein Ausflug zu einem der farbenprächtigen Märkte, auf denen neben Obst und Gemüse auch Kunsthandwerk angeboten wird, ist für die Kids ebenso spannend wie für die Eltern. Und natürlich dürfen auch Kamele nicht fehlen – der Ritt auf einem der Wüstenschiffe, umgeben von schier endlosem Sand und flirrendem Licht, wird ebenfalls nicht nur für den Nachwuchs unvergesslich sein.

Dieser Artikel wurde gesponsert.

Bild: Bigstockphoto.com / efesenko

Marianne

Marianne ist leidenschaftliche Mama und Bloggerin und berät online wie offline Familien rund um Erziehung, Ernährung & Partnerschaft. Auf familien-frage.de gibt sie Ihre Geheimnisse preis und bloggt über Alltägliches. Marianne ist außerdem die redaktionelle Leiterin von Familien-Frage.