Sponsored Video: Paypal.Me – Teilen und gemeinsam Ziele erreichen

Ein kleines Mädchen hat einen großen Traum. Sie möchte boxen, denn ihr Papa war früher ein Box-Champion. Doch was ihr fehlt, ist ein Ort zum Trainieren – Zuhause ist das nicht möglich. Die leerstehende Boxhalle in der Nachbarschaft weckt Hoffnungen bei der Kleinen und ihren Freunden. Kurzerhand steigen die Kinder in die zum Verkauf stehende Halle ein und werden erwischt. Der alte Hausmeister packt die Kleine, doch in dessen Büro passiert etwas Wunderbares: Mit der Hilfe des ehemaligen Boxers richten die Kinder eine Paypal.Me-Kampagne ein und sammeln so in der Nachbarschaft Stück für Stück Geld, um die Boxhalle zu kaufen. Am Ende wird ein Traum wahr.

Meine Empfehlung

Die Idee hinter Paypal.Me

Wie so viele berührende Geschichten stammt auch diese aus dem wahren Leben und zeigt eindrücklich, was Menschen gemeinsam aus kleinen Anfängen heraus Großes erreichen können. PayPal.Me ist ein neuer Service des Bezahldienstleisters Paypal, der es ermöglicht, einen kostenlosen Zahlungslink zu generieren, über den andere Paypal-Nutzer einen festgelegten Betrag direkt an den Linkbesitzer schicken können. Die Idee hinter dem Service ist einerseits die gemeinsame Realisierung von Herzensprojekten wie dem Erwerb der Boxhalle im Video, dem Kauf eines neuen Klettergerüsts für den Kindergarten oder der wohltätigen Spende für Bedürftige. Paypal.Me ist jedoch auch eine clevere Möglichkeit, Geld für Geschenke zu sammeln oder Freunde auf subtile aber durchaus charmante Weise daran zu erinnern, dass die letzte Runde aus der Cocktailbar noch offen ist.

Nahtlose Eingliederung in das Paypal-Portfolio

Damit gliedert sich der Social-Payment-Service, für dessen Nutzung lediglich ein Paypal-Konto benötigt wird, nahtlos in das Konzept des US-Zahlungsdienstleisters ein, der das Bezahlen in den vergangenen Jahren bereits revolutioniert hat. Vorbei die Zeiten, in denen lange Kontonummern und IBANs eingegeben werden mussten, um in Online-Shops per Überweisung zu zahlen oder Rechnungen bei Freunden und Familie zu begleichen. Die Kopplung des eigenen Girokontos mit dem Paypal-Account ermöglicht Zahlungen im Handumdrehen – egal ob in deutschen oder ausländischen Shops. Und das nur mit der Eingabe von Passwort und E-Mail-Adresse, denn Letztere dient als eindeutige Identifikation für alle, die Geld versenden oder erhalten möchten. Sensible Kontodaten müssen damit nicht mehr in Umlauf gebracht werden. Für noch mehr Sicherheit sorgt der Paypal-Käuferschutz, über den das Geld zurückerstattet wird, wenn die Ware beispielsweise nie beim Käufer ankommt oder nicht dem entspricht, was der Verkäufer versprochen hat.

Weitere News und Infos von Paypal gibt’s bei Twitter.

Dieser Artikel wurde gesponsert.

vsadmin

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.