Zu starke Körperbehaarung als Problem in der Partnerschaft

In unserer Gesellschaft ist eindeutig ein Trend zum haarlosen Körper zu erkennen. Bei der Frau war das im Grunde schon immer so, wobei sich in den letzten 20 Jahren die Komplettenthaarung, also Enthaarung incl. Entfernung der Achsel- und Schambehaarung, durchgesetzt hat. Im Grunde ist es so, daß bestimmte Abweichungen, z.B. sichtbare bzw. öffentlich gezeigte Bein- oder Armbehaarung, gesellschaftlich nicht toleriert werden.
Auch bei Männern ist der Trend zur Entfernung des Körperhaars zu beobachten, sei es aus funktionellen (Sport) oder ästhetischen Gründen. Zudem kann in der Partnerschaft (zu) starke Behaarung zum Problem werden. Sicher gibt es auch Frauen, die Männer mit Körperbehaarung bevorzugen, aber der Wunsch nach unkontrolliertem Wildwuchs an allen möglichen Stellen dürfte eher die Ausnahme sein.

Wie wird man diesem Problem nun Herr? Es gibt diverse Möglichkeiten Haare zu entfernen, jedoch unterscheiden sich diese bzgl. Nachhaltigkeit, Kosten und Risiken für den Anwender. Manche Methoden kann man selbst durchführen, andere wiederum nimmt man als Dienstleistung in Anspruch:

Man kann sich regelmäßig rasieren oder wachsen (lassen). Nur ist der Effekt dieser Methoden nicht von Dauer und nach der Rasur zeigen sich relativ schnell unangenehme Stoppeln. Diese sind der Liebestöter schlechthin. Die Wachsmethode hat auch ihre Nachteile. Sie ist wie bereits geschrieben nicht von dauerhafter Wirkung, da das Haar lediglich ausgerissen wird. Die Haarwurzeln bleiben in der Regel unversehrt und werden wieder neue Haare produzieren. Außerdem ist die Methode für sensible Bereiche wie z.B. den Genitalbereich ungeeignet.

Wünschenswert ist folglich eine möglichst dauerhaft wirksame Methode der Haarentfernung, die für jegliche Bereiche des Körpers geeignet ist.

Die angesprochene dauerhafte Haarentfernung ist nur möglich, wenn konzentriertes Licht einer bestimmten Wellenlänge die Haarwurzel erreicht und kurz erhitzen kann. Damit wird diese zerstört und ist nicht mehr in der Lage Haare zu produzieren. Dieses Resultat erreicht man mit modernen Lasergeräten. Ein hervorragend geeignetes und für diese Zwecke weltweit am häufigsten genutztes Gerät ist der „LightSheer ET“-Laser des amerikanischen Weltmarktführers Lumenis, das nach Langzeitstudien von der zuständigen Behörde in den USA für die dauerhafte – sprich lebenslange – Haarenfernung deklariert wurde. Das unterscheidet den „LightSheer ET“ von anderen Lasergeräten, die auch für die Epilation (Haarentfernung) zugelassen sind, deren Langzeitwirkung jedoch nicht dokumentiert ist.

Der Fairness halber muß man sagen, daß für die Enthaarung einer Fläche mehrere Behandlungen notwendig sind, da man nur die Haarwurzel (Haarfollikel) veröden kann, die sich in der Wachstumsphase befinden. Und der Zeitpunkt des Durchlaufens dieser Phase ist von Haar zu Haar verschieden.

Weiterhin sollten Sie bei der Wahl des Dienstleisters auf die Betreuung durch medizinisches oder medizinisch geschultes Fachpersonal achten. Nehmen Sie bitte Abstand von „Lasergeräten für den Heimgebrauch“, die für vergleichsweise kleines Geld im Handel erhältlich sind. Die Behandlung mit diesen Geräten hat nicht den gewünschten Effekt. Zudem müßten Sie für ein brauchbares Lasergerät einen Betrag berappen, der im oberen fünfstelligen Bereich liegt.

Bei der Leipziger Firma skin aesthetic sind die geschilderten Voraussetzungen gegeben. Diese arbeitet seit Jahren mit dem oben benannten „LightSheer ET“-Laser. Die Laser-Expertin Frau Stefanski hat die erforderlichen Abschlüsse vorzuweisen und eine mehr als zehnjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Laserhaarentfernung. Im Rahmen der Erstkonsultation erhalten Sie bei skin aesthetic eine ausführliche Beratung, in der Ihre Fragen vollumfänglich beantwortet werden. Zudem wird ein individueller Kostenvoranschlag erarbeitet und eine Fläche Ihrer Wahl „probebehandelt“, so daß Sie sich von der Wirkungsweise der Behandlung überzeugen können. Sämtliche während der Erstkonsultation erbrachten Dienstleistungen sind kostenfrei. Details auf der Homepage oder per E-Mail an [email protected] bzw. telefonisch unter 0341/2279520.

vsadmin

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.