Dauertrend Feinstrumpfhose: Schöne Beine für jede Figur

Feinstrumpfhosen zaubern einen schönen Teint an den Beinen, lassen kleine Makel verschwinden und straffen das Bein optisch. Zudem sind sie im Winter auch noch wärmend. Die Multitalente können den Look des Outfits komplett verändern. Von blickdicht bis ultratransparent sowie in diversen Farbgestaltungen und Designs passt sie nahezu zu jeder Garderobe.

Richtig in Szene gesetzt – die Beine

Bei Schwarz- und Hauttönen waren, sind und bleiben Feinstrumpfhosen topaktuell. Besonders zu festlichen Anlässen werden die Strumpfhosen mit dem edlen Schimmer gerne getragen, denn der leichte Perlglanz lässt die Beine optisch schlanker und gleichmäßiger aussehen – das perfekte Make-up für die Beine. Halbtransparente, hochglänzende Feinstrumpfhosen kaschieren Hautunreinheiten und lassen die Haut perfekt erscheinen, sofern die Farbe der Strumpfhose optimal zum Hauttyp passend ist. Nicht jeder hat Modelbeine, so kann man mithilfe dieser kleinen Zauberer eine Menge „tricksen“, wobei es bei den Hautfarbenen oft so aussieht, als trüge man gar keine Strumpfhose. Figurformende Varianten bringen Taille, Pu und Beine sogar noch perfekt in Form – für fülligere Frauen häufig ein Must Have unter engen Kleidern und Röcken. Unerlässlich sind Feinstrumpfhosen im Business-Bereich, denn dort ist „ohne“ ein absolutes No-Go. Die Stärke des Materials wird in DEN angegeben, was das Garngewicht pro 9000 m in Gramm verrät. Die Stärken reichen von unter 10 (superdünne, sehr leichte und transparente Hosen) bis hin zu über 70 DEN für Artikel mit hoher Blickdichte.

Strumpfhosen, Peeptoes und die Basics

Bei der Frage nach Peeptoes mit Strumpfhosen scheiden sich die Geister. Es kommt immer auch auf den Gesamtlook an, ob sie zu den vorne offenen Peeptoes passen. Grundsätzlich – vor allem bei eleganter Garderobe – lautet die Antwort jedoch eher nein. Neu im Programm gibt es die Strumpfhose ohne Fußspitze (Toeless) und zu den Peeptoes können Sie gegebenenfalls auch zu einem Modell ohne verstärkte Fußspitze greifen. Gepflegte, gegebenenfalls lackierte Nägel sind dabei natürlich Pflicht. Auffällig wird es in Kombination mit (knallfarbenen) Leggings.

Bei geschlossenem Schuhwerk – egal ob Ballerinas, Pumps oder Turnschuhe – eignen sich Feinstrumpfhosen als Basics so gut wie immer – sowohl zum Cocktailkleid, dem Rock im Büro als auch zu Shorts beim Shoppen. Je nach Look kann im Alltag zu ganz durchsichtigen oder auch zu ganz trendigen, beispielsweise farbigen Modellen gegriffen werden. Extrem kurze Shorts oder Röcke werden mit blickdichtem Modell alltagstauglich. Fürs Business eignen sich am besten unauffällige Strumpfhosen um die 20 DEN in schwarz oder hautfarben sowie für die kalten Tage auch blickdichte Varianten in schwarz.

Aktuelle Trends und Pflege

Für den kommenden Winter sind Strumpfhosen mit grafischen Mustern sowie Interpretationen mit Netz, Lurex, Ornamenten, Blüten, Blumenranken, Ajour-Mustern und Spitze aktuell. Farben wie Türkis, Tannengrün, Honiggelb, Lantanarot, Kaffeebraun wie auch Meeresblau dominieren und auch die formende schwarze Strumpfhose bleibt. Strumpfhosen in allen Farben, Stärken und Variationen können Sie bei www.strumpfoase.eu einfach online bestellen.

Damit die Hose lange hält, können Sie sie in der Waschmaschine im Wäschesäckchen und auf Schonwaschgang waschen. Niemals darf sie jedoch in den Trockner. Leicht mit der Hand kann sie nach jedem Tragen mit flüssigem Feinwaschmittel und lauwarmem Wasser ausgewaschen werden. Anschließend gründlich spülen, in ein Handtuch rollen und ausdrücken.

Bild: © Peter Smola / PIXELIO

vsadmin

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.