Kostenlose Babyproben: Sinnvoll oder nutzlos?

Viele Märkte, Drogerien und Internetshops werben mit kostenlosen Angeboten für werdende Mütter und solche, die es bereits sind. Da wissen Eltern oftmals gar nicht mehr, welche Testexemplare sie in Anspruch nehmen soll. Doch Probe ist nicht gleich Probe, denn einige Anbieter nutzen das Interesse der Mütter aus.

Das ist zu beachten

Wer Gratis-Babyproben erhalten möchte, der muss sich in der Regel auf der jeweiligen Internetseite einen Account anlegen. Wichtig ist, dass vor der Anmeldung die Teilnahmebedingungen gründlich durchgelesen werden. Wenn Kosten auf den Nutzer zukommen sollten, dann ist das hier festgelegt. Als Faustregel gilt, dass nur Gratisproben von Firmen direkt genutzt werden sollten. Webseiten, die für Muster verschiedener Unternehmen werben, verlangen häufig nach einer bestimmten Zeit Gebühren. Oder der Nutzer bekommt zwar das versprochene Testmuster, muss dafür jedoch einiges an persönlichen Daten hinterlassen und sieht sich mit zahlreichen Werbeflyern und -mails konfrontiert. Doch auch hier gilt natürlich: Ausnahmen bestätigen die Regel. Über manches seriöse Gratisproben-Onlineportal können Eltern an wahre Schnäppchen kommen.

Noch mehr Tipps und Infos rund um Kinder und die Familie gibt’s auf dem Familienportal winzgeier.de.

Die Proben

Die Firmen möchten mit den kostenlosen Warenproben Aufmerksamkeit gewinnen. Die Gratisproben sollen den Müttern einen Einblick in das Sortiment geben. Sinnvoll sind reale Warenmuster, die die Eltern in der Praxis testen können. Dazu zählen beispielsweise der Babybrei, eine Windel oder eine Creme für das Baby. So können die Artikel ausprobiert werden, ohne von jedem gleich eine ganze Packung kaufen zu müssen, und am Ende kann das gewählt werden, das sich im Test bewährt hat. Viele Shops fügen so genannten Begrüßungsboxen, deren Inhalt je nach Hersteller variieren kann, auch Rabattgutscheine bei. Diese können für Mütter sinnvoll sein, die öfter in dem Geschäft einkaufen. Brauchen Sie die Produkte eigentlich gar nicht oder sind sie sogar in anderen Geschäften ohne Gutschein günstiger, machen diese keinen Sinn.

Bei www.gratis-finden.de finden Sie eine große Auswahl an Gratisproben und kostenlosen Angebote für Kleinkinder.

Empfehlenswerte Unternehmen

Sinnvolle kostenlose Proben für Babys und Kinder gibt es bei einigen Drogeriemärkten. DM und Rossmann schenken den Kleinen Spielzeug, wie bspw. eine Rassel, sowie verschiedene Probepackungen mit Cremes. Bei Hipp gibt es ein Probegläschen mit einem Babybrei und zusätzlich jede Menge Überraschungen. Spielemax verschenkt ein zufällig ausgewähltes Spielzeug. Ebenfalls gute Gratisproben haben einige spezialisierte Webseiten, die über wirklich sinnvolle Angebote informieren.

vsadmin

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.