Meine Favoriten: tolles Babyspielzeug für Babys ab 3 bis 5 Monate

Es ist kaum zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht: Innerhalb weniger Wochen ist aus meinem süßen Neugeborenen, das fast die ganze Zeit schließt, ein forscher kleiner Entdecker geworden, der immer mehr von seiner Umgebung erkundet. Da durfte natürlich auch die passenden Spielsachen nicht fehlen, um diese Entwicklung zu unterstützen. Zum Glück wurden wir von Freunden und Verwandten reich beschenkt, sodass für viel Abwechslung sorgt war. Unter all dem Babyspielzeug, das sich ab 3 Monate bei uns angesammelt hat, sind mir die Folgenden besonders gut in Erinnerung belieben:

Meine Empfehlung

Lustiger Greifling

Schon die Kleinsten lieben es, bunte Farben und Formen zu beobachten. Auch wenn es anfangs noch etwas unkoordiniert ist, greifen sie ab einem Alter von etwa drei Monaten nach Dingen in ihrer Nähe, die ihr Interesse wecken. Deshalb sollten die Spielsachen ebenso weich wie robust sein. Die liebevoll gestaltete Piratenkrake „Captain Calamari“ von Lamaze ist nicht nur nett anzusehen, sondern auch ideal für kleine Babyhände, die an den gemusterten Tentakeln gleichzeitig unterschiedliche Geräusche und Texturen kennenlernen können. Darüber hinaus ist der Greifling äußerst alltagstauglich, da Du ihn mit einem Clip problemlos am Bettchen oder Kinderwagen befestigen kannst.

Zauberhaftes Lesevergnügen

Es ist nie zu früh, um Kinder mit Büchern vertraut zu machen. Besonders leicht gelingt das mit einem kuschelweichen Stoffbuch wie dem Zauberfrosch-Stoffbuch von HABA, das fröhliche, einfach zu erkennende Bilder zeigt und unter den Fingerchen des Babys raschelt. Mit dieser ersten Lektüre gelingt es Dir später spielend leicht, bei Deinem Kind das Interesse für Bilderbücher zu wecken.

Kuscheln muss sein

Für kleine Babys kann die Welt manchmal groß und unheimlich sein. Dann ist es gut, wenn ein weiches Schmusetuch oder ein Plüschtier zum Kuschen einlädt. Der liebenswerte Ringeldingelhase von Sigikid ist eine Kombination aus beidem. Dadurch eignet er sich nicht nur für Babys, sondern er kann Dein Kind auch durch die Kleinkindzeit begleiten. Und sollte er einmal etwas schmuddelig geworden ist, wird er in Deiner Waschmaschine ganz einfach wieder hygienisch sauber.

Erste Motorikschleife

Motorikschleifen sind echte Klassiker im Kinderzimmer, denn sie regen das dreidimensionale Sehen und das Greifen an. Die meisten Modelle sind allerdings für Kinder im Krabbelalter gedacht. Deshalb habe ich mich sehr über die etwas abgespeckte Variante „Skwish Motorikschleife“ von Manhattan Toy gefreut, die schon Babys in den ersten Lebensmonaten festgehalten werden kann. Zudem garantieren die robusten Materialien und die elastische Konstruktion ein sicheres Spielvergnügen.

Spielplatz für die Kleinsten

Wenn Dein Baby langsam größer wird, möchte es die Welt außerhalb seines Bettchens entdecken. Auf der kunterbunten Spieldecke Rainforest-Freunde von Fisher-Price kann es das in einer besonders sicheren Umgebung tun. Es liegt darauf nicht nur weich und vor der Kälte des Bodens geschützt, sondern auch das Trapez, das zum Greifen anregt, ist gut gepolstert. Dadurch kann nichts wehtun, falls Dein Kind einmal etwas zu fest zieht und die Konstruktion zum Umfallen bringt. Da die verschiedenen Spielsachen abnehmbar sind und auch das Gestell zusammengeklappt werden kann, lässt sich die Spieldecke zudem leicht transportieren und verstauen.

Mit Musik einschlafen

Sanfte Musik beruhigt Babys schon im Mutterleib. Mit einer süßen Spieluhr, die zum Beispiel von Sterntaler als Ente, Esel, Fuchs & Co erhältlich ist, schläft Dein Baby mit unterschiedlichen Melodien auch nach einem aufregenden Tag geruhsam ein.

Bild: Bigstockphoto.com / Levranii

vsadmin