Reisen mit dem Baby – was ist zu beachten?

Die Urlaubszeit ist meist die Zeit im Jahr, die man als Familie zusammen verbringen und vor allem gemeinsam so richtig genießen möchte. Gerade für frisch gebackene Eltern stellt sich oft die Frage, ob es sinnvoll ist, mit dem Baby eine größere Reise zu unternehmen.

Meine Empfehlung für dich
Abenteuer Elternzeit: Ein Ratgeber über das Reisen mit Baby und Kleinkind
  • Inka Schmeling
  • Herausgeber: Beltz
  • Auflage Nr. 6 (02.03.2015)
  • Taschenbuch: 267 Seiten

Natürlich ist die Auslegung, was eine größeren Reise ist, ziemlich individuell, denn für den einen ist eine Fahrt an die Ostsee schon eine große Unternehmung, für den anderen sind es Flugreisen ins Ausland.

Doch wie dem auch sei – vor Urlauben im Ausland, vor allem in Ländern, in denen es heiß ist und die hygienischen Bedingungen nicht die besten sind, ist von einem Baby im Gepäck doch strikt abzuraten.

Ein Baby braucht seine Ordnung und jede Umstellung bedeutet Stress für den kleinen Menschen. Nicht nur die Reise im Flugzeug bedeutet Stress, sondern auch die Klimaumstellung. Man muss auch bedenken, dass das Kleine alles nicht unbedingt locker wegsteckt, sondern quengeln oder sogar öfters weinen wird, was sowohl die Nerven der Eltern als auch der Mitreisenden strapaziert: hier ist Unmut vorprogrammiert.

Bedenken muss man auch die Aspekte der medizinischen Versorgung. Die Reiseapotheke sollte schon besonders gut ausgestattet sein und alles beinhalten, was im Falle eines Falles benötigt werden könnte. In vielen Ländern ist die medizinische Versorgung nicht so gut wie in Mitteleuropa, sondern man muss oft lange nach einer Apotheke suchen. Hinzu kommen die Sprachbarrieren, die ein zusätzliches Problem darstellen können. Nicht überall kommt man mit Deutsch oder mit Englisch weiter. Hilfreiche Hinweise zur Reiseapotheke für den Urlaub mit Kleinking finden Sie hier: baby-erstausstattung.biz/verreisen-mit-dem-baby-was-gehoert-in-die-reiseapotheke.

Bedenken Sie auch, dass es gerade in warmen Ländern viele Krankheiten gibt, die in Deutschland selten sind bzw. gar nicht vorkommen. Dazu zählen z.B. Hepatitis A und B, Gelbfieber oder Malaria. Wenn es mit dem Baby trotz allem in ein solches Land gehen sollte, dann beachten Sie unbedingt den Impfschutz. Nicht nur Sie sollten sich im Vorfeld gegen gefährliche Krankheiten impfen lassen, sondern auch das Kind benötigt natürlich diesen Impfschutz. Wichtige Informationen zum Impfschutz finden Sie in diesem Beitrag: baby-erstausstattung.biz/reisezeit-welche-impfungen-braucht-dein-kind-im-urlaub.

Eine gute Möglichkeit, um als junge Familie mit Baby einen erholsamen Urlaub zu verbringen, ist natürlich ein Urlaub mit einem Reiseziel innerhalb Deutschlands. In Deutschland haben Sie weder Sprachbarrieren noch Probleme bei der medizinischen Versorgung, falls doch das eine oder andere Wehwehchen auftreten sollte. Das Kind muss sich nicht an ein ungewohntes Klima anpassen und mit Auto oder der Bahn sind Sie relativ schnell am Urlaubsziel. Und auch die Nachbarländer sind dank kurzer Anreise ideal für einen Familienurlaub. Besonders praktisch sind speziell auf Familien ausgelegte Unterkünfte wie beispielsweise das www.hotelmaxant.cz, ein Hotel für Urlaub mit den Kindern am Lipno Stausee in Tschechien.

Marianne

Marianne ist leidenschaftliche Mama und Bloggerin und berät online wie offline Familien rund um Erziehung, Ernährung & Partnerschaft. Auf familien-frage.de gibt sie Ihre Geheimnisse preis und bloggt über Alltägliches. Marianne ist außerdem die redaktionelle Leiterin von Familien-Frage.