Babykleidung: Schutz vor UV-Strahlen

UV-Schutzkleidung fürs Baby

Mit spezieller UV Schutzkleidung für das Baby bewahren Eltern ihren Nachwuchs vor den gefährlichen Auswirkungen von UV-Strahlen. Diese Strahlen können bei Kleinkindern einen noch größeren Schaden als bei Erwachsenen verursachen, deswegen lohnt sich die Investition in hochwertige Schutzbekleidung. Viele Eltern denken, mit einem gewöhnlichen Sonnenhut, einer Abdeckung auf dem Kinderwagen und einer Sonnencreme könnten sie ihr Baby ausreichend vor UV-Strahlen schützen. Doch das stimmt nicht.

Meine Empfehlung für dich
Landora 27120-blue-74/80
  • Einteiler / Schwimmanzug mit UV-Schutz
  • Besonders dichte Kleidung schützt vor UV-Strahlen
  • hochwertiges und schnell trocknendes Material
  • zertifiziert nach Oeko-Tex Standard 111
  • UVP 32,90 €

Warum sich UV-Schutzbekleidung empfiehlt

Normale Stoffe halten die UV-Strahlen nicht komplett ab, sie dringen durch. Auch Sonnencreme reicht vielfach nicht aus. Einen zuverlässigen Schutz bietet nur UV-Schutzbekleidung für das Baby. Diese Babykleidung zeichnet sich durch zwei Merkmale aus: Erstens setzen die Hersteller eine besonders dichte Webart um, damit UV-Strahlen nicht an den Körper gelangen. Zweitens versehen viele Produzenten den Sonnenhut, den Strampler und Co. mit einem UV-abweisenden Material. Dabei kann es sich zum Beispiel um Titanoxid handeln. Dies arbeiten sie so ein, dass es auch bei mehrfachen Reinigungen nicht auswäscht.

Spezielle UV-Kleidung hat ihren Preis

Billige Angebote dürfen Eltern bei UV Schutzkleidung für das Baby nicht erwarten, die Spezialprodukte kosten Geld. Dafür bewahren sie ihr Kind aber vor erheblichen Gefahren wie einem erhöhten Hautkrebsrisiko. Wie stark ein Kleidungsstück schützt, lässt sich am UPF-Wert analog zu dem bekannten Lichtschutzfaktor UV ablesen. UPF 40 bedeutet zum Beispiel, dass ein Kind vierzig Mal länger als ungeschützt in der Sonne verweilen kann. Das hört sich viel an, Eltern sollten dennoch nicht nachlässig werden. Auch mit der besten UV-Schutzbekleidung kann ein zu langer Aufenthalt in der Sonne Schaden anrichten. Eltern sollten die Zeitspannen deshalb minimieren und mit dem Kind zudem viel im Schatten verweilen.

Jessica

Jessica ist selbst Mutter und hat zahlreiche Ratgeber übers Muttersein gelesen,oder besser: sich kritisch damit auseinandergesetzt. Die Erkenntnisse daraus verarbeitet Jessica in Ihren Blogbeiträgen.

Add comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.