Was Sie zur Sternentaufe wissen sollten

An Symbolik ist ein Stern als Geschenk kaum zu übertreffen, denn wer möchte nicht gerne die Sterne vom Himmel geholt bekommen? Oder wenigstens jeden Abend aus dem Fenster schauen, und seinem eigenen, hell leuchtenden Stern eine gute Nacht wünschen?

Meine Empfehlung für dich
Starling Sternregister - Einen echten Stern kaufen - Sterntaufe verschenken - Stern benennen (Starlight)
  • Eine Sterntaufe ist ein Geschenk, das von Herzen kommt. Sie wird den Beschenkten ewig begleiten und immer in Erinnerung bleiben. Schenken Sie dieses einzigartige Geschenk einem ganz besonderem Menschen!
  • Bei der Sterntaufe "Starlight" wird ein hellerer Stern getauft als bei der Sterntaufe "Starlet". Außerdem können Sie auf der Urkunde einen persönlichen Widmungstext hinzufügen und Sie erhalten die Software "Stellarium" zum Finden Ihres Sterns gratis dazu. Der Stern erhält Ihren Wunschnamen und wird in das Starling Sternregister eingetragen.
  • Sie erhalten ein Geschenkpaket bestehend aus: Urkunde, Sternkarte, Informationsblätter zu Ihrem Stern und Sternbild und eine Anleitung zum Finden des Sterns. Zusätzlich erhalten Sie eine Software um sich am Himmel besser zu orientieren. Alle Unterlagen kommen in einer representativen Geschenkmappe.
  • Die Unterlagen werden auf hochwertigem 250 g/qm Papier auf einer professionellen Druckmaschine gedruckt. Kein dünnes herkömmliches Bürodruckerpapier, sondern ein starker Karton. Sie werden den Unterschied fühlen! Alle Sterntaufen werden in das internationale Starling Sternregister eingetragen.
  • Bei der Sterntaufe" Zodiac" können Sie sich zusätzlich das Sternbild aussuchen und wir taufen einen der sehr gut sichtbaren Hauptsterne dieses Sternbildes. Bei der Sterntaufe "Supernova" wird einer der hellsten Sterne des Sternbildes getauft und Sie erhalten noch viele Extras gratis dazu.

Sterne kaufen mit Zertifikat

Geht nicht? Geht doch! Das behaupten zumindest viele Anbieter im Internet, die hübsch nach Helligkeit und Größe sortiert Sterne anbieten. Diese Sternentaufe ist nicht ganz günstig. Los geht es meist bei um die 50 Euro, in höheren Kategorien sind dreistellige Beträge fällig. Wer Glück hat, kann „nur noch heute“ eine Sonderaktion nutzen und zahlt nur die Hälfte.

Als Gegenleistung versprechen die Anbieter einen Registereintrag. Oft erhalten Sie eine Geschenkmappe mit einer Anleitung, wie Sie Ihren Stern am Himmel wiederfinden und eine Widmung. Dazu gibt es ein Zertifikat, wahlweise häufig mit Rahmen.

Verantwortlich für Himmelskörper ist die IAU

Was viele jedoch nicht wissen: Eine offizielle Gültigkeit hat dieses Zertifikat letztendlich nicht. Für die offizielle Registrierung der Sterne ist einzig und alleine die International Astronomical Union, kurz IAU, verantwortlich. Als Dachorganisation der Astronomie distanziert sie sich von den zahlreichen Anbietern, die aus kommerziellen Zwecken Monde, Planeten oder Sterne benennen oder verkaufen.

Sterne können nicht einfach gekauft oder getauft werden

Ein Betrug steckt dennoch nicht hinter dieser Vorgehensweise. Ähnlich wäre es, wenn Sie in einem eigenen, offiziellen Register alle Bäume eines Waldes aufnehmen und die Namensgebung verkaufen würden. Jedes Register darf als „offiziell“ bezeichnet werden. Das Ende vom Lied: Jeder Anbieter hat ein eigenes Register, die Sterne werden unabhängig voneinander viele Male „verkauft“, mit verschiedenen Namen getauft und „gehören“ dem Käufer bzw. Namensgeber natürlich nicht. Wenn die Sternentaufe dadurch für Sie nicht an Romantik verliert, steht einem Kauf nichts im Wege.

Mehr über Sterne und Astronomie erfahren Sie auf der Seite der privaten Sternwarte www.ursusmajor.ch.

Bild: Bigstockphoto.com / plantic

Marianne

Marianne ist leidenschaftliche Mama und Bloggerin und berät online wie offline Familien rund um Erziehung, Ernährung & Partnerschaft. Auf familien-frage.de gibt sie Ihre Geheimnisse preis und bloggt über Alltägliches. Marianne ist außerdem die redaktionelle Leiterin von Familien-Frage.