Darum lieben die Deutschen Dänemark als Familien-Urlaubsland
Darum lieben die Deutschen Dänemark als Familien-Urlaubsland

Rund 7.400 Kilometer Küste bei einer Fläche des Kernlands von nur 43.000 Quadratkilometern und einer Einwohnerzahl, die kleiner ist als die der Metropolregion Berlin/Brandenburg, das ist rekordverdächtig. Allein die weitläufigen Sandstrände an der Nordsee messen rund fünfhundert Kilometer, und sie sind weit überwiegend frei zugänglich. Abgesperrte Privatgelände und Kurtaxe sind den Dänen fremd.

Erholung und Kultur

Ein Urlaub in Dänemark kann aber sehr viel mehr bieten als Sand, Sonne und Wasser. Ein Besuch der königlichen Hauptstadtregion Kopenhagen lässt sich hervorragend verbinden mit einem Trip auf die Insel Bornholm in der Ostsee, per Schiff gut erreichbar vom schwedischen Hafen Trelleborg. Hier befindet sich die Festung Hammerhus, heute eine der größten Burgruinen in Nordeuropa. Vor allem in der Nachsaison geht es sehr gemütlich zu. Ideal für Familien ist ein Ferienhaus, zum Beispiel im romantischen Fischerort Rønne. Von dort unternehmen Sie Ausflüge über grüne Wiesen und Weiden zu weißen Stränden im Süden oder schroffen Felsen im Norden. Wer auf die Schulferien angewiesen ist oder den zwar kühlen, aber meist recht trockenen Mai für Ferien in Dänemark nutzen möchte, sollte rechtzeitig buchen. Viele beliebte Quartiere haben Stammgäste, aber im Januar oder Februar, wenn die Buchungssaison anläuft, gibt es immer noch gute Angebote.

Rundreisen stressfrei planen

In Dänemark geht es gelassener zu als in Deutschland. Lassen Sie sich davon anstecken – Sie sind im Urlaub und nicht auf der Flucht. Eine Tour auf den Spuren der Wikinger ist sehr gut von einem zentralen Standort durchzuführen. Ein Hotel oder Ferienhaus in Roskilde, bis zum Jahr 1443 Hauptstadt Dänemarks und nur dreißig Kilometer von Kopenhagen entfernt, bietet sich hierfür an. Auch die grüne Insel Fünen mit ihren Gärten und Fachwerkdörfern kann man ohne weite Fahrtstrecken erleben. Odense ist der ideale Ausgangspunkt. Jütland, das Gebiet zwischen Nord- und Ostsee, verbindet endlose Strände mit historischen Sehenswürdigkeiten und einer Menge Familien-Attraktionen, darunter das beliebte Legoland Wenn Sie sich für einen Wechsel zwischen mehreren Urlaubsquartieren entscheiden, sollten Sie genügend Zeit vor Ort und für die Reiseabschnitte einplanen. Beim Insel-Hopping – immerhin besteht Dänemark aus etwa vierhundert Inseln – achten Sie auf die Fahrpläne der Fähren und mögliche witterungsbedingte Verzögerungen.

Bild: Bigstockphoto.com / Bigandt_Photography

Share this:
About the author
redaktion