Der Gardasee, perfekt für einen Familienurlaub in italienischer Traumlandschaft

Wenn man italophile Gelüste verspürt und einen Urlaub mit der Familie im Süden verbringen möchte, einem aber die Touristenorte am Meer zu überlaufen sind, dann ist es sehr empfehlenswert, einen der vielen wunderschönen Seen Italiens zu besuchen. Da die Bekanntesten im bergigen Oberitalien liegen, kann man damit auch die Badefreuden mit Wandertouren in der Umgebung verbinden.

Meine Empfehlung für dich
MARCO POLO Reiseführer Gardasee: Reisen mit Insider-Tipps. Inkl. kostenloser Touren-App und Event&News
  • Barbara Schaefer
  • Herausgeber: MAIRDUMONT
  • Auflage Nr. 19 (14.02.2018)
  • Taschenbuch: 148 Seiten

Größter See Italiens

Eine Perle ist der größte See Italiens, der zwischen der Po-Ebene im Süden und den Alpen im Norden liegende Gardasee. Der Betrachter kann hier ein einzigartiges Landschaftspanorama erleben. Während die bekannten Orte wie z.B. Sirmione und Peschiera mit ihrer Lage am ebenen Südufer ganz besonders zum Badeurlaub für die ganze Familie einladen, begrenzen bis zu 2000 Meter hohe Berge rund 50 km weiter nördlich den See. Hier kommen auch Bergsteiger und Mountainbiker auf ihre Kosten.

Shopping-Tipp: Schicke Kleider und Bademode für den Urlaub am Gardasee finden Mutter und Tochter bei Kessyfashion.

Fantastische Vegetation

Eine Fahrt mit dem Auto auf der Panoramastraße, der Gardesana, rund um den See empfiehlt sich. Für die gut 150 km lange Strecke sollte man genügend Zeit, mindestens zwei Tage, einplanen. Bekannte Orte wie Bardolino am Ostufer, Riva del Garda im Norden und Limone mit seinen Prachtgärten und Orangerien am Ostufer und an der in den Fels geschlagenen, engen Straße gelegen, werden dabei passiert.

Spaß für die ganze Familie

Seinen bekannten Ruf als Familienurlaubsdestination verdankt der Gardasee auch der Tatsache, dass etliche Vergnügungsparks direkt in seiner Nähe zu finden sind, wobei das „Gardaland“ der größte Funpark Italiens ist. Allerdings sollte einem klar sein, dass es hier in der Hochsaison noch turbulenter als am Meer zugeht.

Tipp: Weitere Informationen für einen Gardasee-Urlaub erhalten Sie hier.

Bild: © Reinhard Grieger / PIXELIO