Ein Pool im eigenen Garten muss kein Wunschtraum bleiben

Es gibt im Sommer für viele keine schönere Vorstellung, als am Pool im Garten zu entspannen. Mit guten Ideen, handwerklichem Geschick und etwas Kleingeld lässt sich dieser Traum erfüllen. Den Pool selbst zu bauen ist dabei gar nicht so schwer.

Schnelle und preiswerte Varianten

Die einfachste Variante, sich den Badespaß in einem kleinen Garten zu gönnen, ist ein aufblasbarer Ringpool. Diesen gibt es in verschiedenen Größen und Varianten bereits für ein paar hundert Euro in gut sortierten Baumärkten. Diese Modelle haben einen unschlagbaren Vorteil: Geht der Sommer zu Ende, werden die Becken einfach wieder abgebaut. Das ist für alle Gartenbesitzer, die sich einen „richtigen“ Pool wünschen, zwar nicht die beste Lösung. Wer sich einen Garten gemietet hat, fährt mit dieser Poolvariante jedoch am besten.

Deutlich mehr Platz und Komfort beim Schwimmen bietet ein Stahlwandbecken. Bei dieser Lösung wird ein entsprechend großer Stahlkorpus errichtet. Er kann oval oder rund sein. Ausgekleidet wird der Stahlkorpus mit einer Folie, die wasserdicht sein muss. Bei einer Wassertiefe von bis zu 1,50 Meter und einem maximalen Durchmesser von etwa acht Metern bietet ein Stahlwandbecken bereits reichlich Platz zum Toben und Schwimmen. Ein so großer Rundpool kostet etwa 2.000 Euro. Häufig ist im Lieferumfang auch das nötige Zubehör enthalten, wie etwa Poolleiter und Filter.

Größer heißt teurer

Ebenfalls schnell aufgestellt ist ein Polyesterpool. Vorgefertigte Becken werden im Stück angeliefert und müssen in eine Baugrube gesetzt werden. Der Zwischenraum zwischen Poolwand und Boden wird mit Magerbeton gefüllt. Wer einen Pool auf diese Art und Weise installiert, muss von einem Anschaffungspreis von circa 10.000 Euro ausgehen.

Geschick und etwas Zeit erfordert der gemauerte Pool. Dafür kann der Besitzer hier später lange Bahnen schwimmen. Geeignet sind Schalsteine oder Bausteine aus Styropor. Auch aus Beton kann das Becken gegossen werden. Diese Poolvarianten werden ebenfalls mit Folie ausgekleidet. Der Preis hängt von der Größe des Beckens und der Eigenleistung ab.

Ein solches Bauvorhaben kann natürlich nur umgesetzt werden, wenn der Garten ausreichend Platz bietet. Suchen Sie sich daher am besten direkt von Anfang an eine Immobilie aus, die genügend Platz in der Außenanlage hat, um einen Pool zu bauen. Bei der Suche nach dem passenden Heim können Immobilienmakler wie Karänke Immobilien helfen. Eine Genehmigung für den Bau einzuholen ist für die Umsetzung des eigenen Schwimmbeckens übrigens meist nicht nötig – diese ist in vielen Bundesländern erst ab einem Volumen von 100 Kubikmeter erforderlich.

Bild: bigstockphoto.com / Goodluz

vsadmin

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.