Seifenherstellung mit Kindern – so geht’s sicher und günstig

Seife sieden an sich ist strikt Erwachsenen vorbehalten – das Hantieren mit ätzender, kochend heißer Natronlauge und heißen Ölen und Fetten ist für Kinder zu gefährlich. Auf selbst hergestellte Seife müssen Kinder trotzdem nicht verzichten: Kernseife, Seifenreste und Glyzerinseifen – sogenannte Gießseifen – aus dem Bastelmarkt sind sichere Alternativen.

Angebot
FORBURY DIRECT · ENGLAND · Sheabutter Seifenbasis Rohseife Schmelzen und gießen Seifen 1kg...
  • 💯 Qualitativ hochwertige Rohseife zur Seifenherstellung - handgemachte Seife - unkompliziert Schmelzen & Gießen, individuell und einzigartig. Die Seifenbasis ist frei von SLS (Sodium Lauryl Sulfate) // Nicht zu verwechseln mit SLES (Sodium Laureth Sulfate) !
  • 🌱 Vegan, 100% Frei von Tierversuchen, Frei von Palmöl - Hergestellt in England - von Branchenexperten formuliert. Sehr hautfreundlich, angenehm & ungefährlich.
  • ✅ Die Seifenbasis ist fast geruchslos, hat eine undurchsichtige, weiße milchige Farbe (Opak/Opaque). Menge: 1kg, verpackt in einem Folienbeutel. Parabenfrei.
  • 👏 So funktioniert´s: Verpackung mit einer Schere aufschneiden und den Inhalt entfernen. Das Produkt dann in kleinere Segmente schneiden um den Schmelzvorgang zu beschleunigen. Am besten im Doppelkessel schmelzen, ein Mikrowelle eignet sich aber auch. Fügen Sie Ihre Farbstoffe, Duftöle oder andere Zutaten hinzu. Die Seife in die Form gießen, der Seife Zeit lassen sich zu festigen und dann die Form entfernen. WARNUNG: Die Seifenbasis ist heiß wenn geschmolzen.
  • 🌍 Inhaltsstoffe: Aqua, Glycerin, Propylene Glycol, Sodium Laureth Sulfate, Sodium Stearate,Sorbitol, Sodium Laurate, Sodium Chloride,Butyrospermum Parkii (Shea Butter), Polysorbate 20,Sodium Thiosulfate, Titanium Dioxide, Etidronic Acid.

Geräte und Material zur Seifenherstellung mit Kindern

Die Zutaten und Geräte zum Seifen herstellen mit Kindern sind leicht zu beschaffen oder sogar schon in Ihrem Haushalt vorhanden. Sie benötigen Reste von Naturseife oder Kernseife, warmes Wasser sowie Duft- und Farbstoffe; Arbeitsgeräte sind eine Reibe, eine ausreichend große Schüssel und eventuell ein Löffel zum Rühren. Zum Beduften und Färben der selbst hergestellten Seife gibt es im Hobbybedarf spezielle Seifenfarben und -parfüms. Ätherische Öle und Lebensmittelfarben tun es bei der Seifenherstellung mit Kindern genauso gut.

Seife herstellen: So wird’s gemacht

Die geraspelte Seife wird vorsichtig mit warmem Wasser zu einer knetbaren Masse verarbeitet, gegebenenfalls werden Duft- und Farbstoffe hinzugegeben. Dann werden die Seifen in Formen gedrückt oder gegossen. Die Seifen müssen nun ein bis zwei Tage in der Form aushärten und nach dem Entfernen aus der Form ein bis zwei Wochen trocknen. Danach steht dem Spaß am Waschen und Baden mit selbst hergestellter Seife nichts mehr im Weg!

Bild: bigstockphoto.com / M75

familien-frage.de