Urlaub in Oberschwaben: Das hat die Region für Familien zu bieten

Der Trend zum Urlaub in Deutschland verstärkt sich jedes Jahr mehr. Und das mit Recht, denn auch hierzulande gibt es viel zu entdecken.

Für Familien mit Kindern lohnt es sich, einen Blick auf das idyllische Oberschwaben werfen. Oberschwaben liegt im Dreieck zwischen Donau, Bodensee und Iller. Hier gibt es alles und besonders viel für die Familie. Alle paar Kilometer sieht man ein Schloss oder eine Burg, dazwischen viel Natur und weite Wälder und nicht zu vergessen, die Kirchen und Gasthäuser mit den beliebten schwäbischen Spezialitäten. Einen Online Reiseguide gibt es dafür auf www.oberschwaben-tipps.de.

Städtetrip in Oberschwaben

Oberschwaben ist vor allem durch seine großartigen Naturräume bekannt, aber es gibt hier auch Großstädte. Die größte Stadt im Ländle ist Ulm mit seinen über 120.000 Einwohnern. Hier gibt es alles, was das Herz begehrt. Theater, Kunst, Museen, Feste und Shoppinggelegenheiten. Vor der mittelalterlichen Kulisse der Stadt prägt der höchste Kirchturm der Welt die Skyline. Für Paare mit Kinderwunsch ist Ulm vor allem wegen der Kinderwunschklinik und anderen Einrichtungen bekannt.

Weitere Städte mit viel Aktivität sind Ravensburg, im Herzen Oberschwabens, oder Friedrichshafen am Bodensee. Hier ist nicht nur die Wirtschaft am Brummen, sondern es gibt auch in diesen Städten viel zu sehen und zu erleben. Friedrichshafen bietet das Zeppelin-Museum und das alljährliche Kulturufer-Festival. Ravensburgs Innenstadt ist romantisch schön mit den mittelalterlichen Häusern und Türmen. Im September findet der „Ravensburg spielt“ Event statt – ein Festival für Groß und Klein, was vor allem durch den Spielehersteller bekannt wurde. In der Nähe gibt es zudem das Ravensburger Spieleland – das Schlaraffenland für die Kinder und ein absolutes spaßbringendes Erlebnis. Weitere Freizeitaktivitäten in Oberschwaben finden Sie in den Verzeichnissen von Freizeitfans.de.

Kultur in Oberschwaben

Auch abseits der größeren Städte verstecken sich Kulturgüter sonders gleichen in Oberschwaben. Die Oberschwäbische Barockstraße führt an barocken Kleinoden vorbei, die in Ihrer Pracht keinen Vergleich finden. Darunter auch die schönste Kleinkirche der Welt in Steinhausen bei Bad Schussenried.

Viele Städte in Oberschwaben haben das Prädikat „Bad“ zugeordnet bekommen. Das erhält man, wenn man mindestens drei Bäder vorweisen kann. Von Bad Waldsee über Bad Saulgau bis Bad Buchau – die Kurgäste wissen die Vorteile zu nutzen.

Geschichte erleben in Oberschwaben

Die vielen Schlösser und Burgen im Ländle zeugen von einem aussagekräftigen Blick in die Geschichte der Gegend. Früher standen alle paar Kilometer solche Einrichtungen. Noch heute verfügt jede Stadt und jedes Dorf über eine Burgstelle, ein Schloss und fast sicher über eine barocke Kirche. Hier fand der Deutsche Bauernkrieg statt – die erste Revolution für Demokratie im Mittelalter Europas. In Konstanz am Bodensee fand im 15. Jahrhundert das berühmte Konzil statt. Der Dreißigjährige Krieg tobte hier besonders heftig. In der Antike war Oberschwaben im Zentrum der Kelten. Die Alemannen und die Franken kämpften um das Gebiet und im 19. Jahrhundert der Räuber Schwarzer Veri ums Überleben.

Bild: Bigstockphoto.com / TinasDreamworld

vsadmin

Your Header Sidebar area is currently empty. Hurry up and add some widgets.