Weniger Fett und mehr Nährstoffe: Ernährungstipps für Senioren

Mit dem Alter verändert sich nicht nur die Optik des Körpers sondern auch sein Essverhalten. Da Senioren in der Regel keine schweren Arbeiten mehr verrichten müssen, verringert sich ihr Verbrauch an Kalorien. Vitamine, Ballaststoffe und Elektrolyte hingegen werden in gesteigertem Maße verlangt.

Meine Empfehlung für dich
Ernährung bei Eisenmangel (maudrich.gesund essen)
  • Ilse Weiß, Christoph Gasche
  • Herausgeber: Facultas / Maudrich
  • Auflage Nr. 3 (13.05.2019)
  • Taschenbuch: 144 Seiten

Gesundheitsfördernd und lebenswichtig: Trinken

Dass das Durstgefühl mit den Jahren abnimmt ist völlig normal. Dennoch sollten alte Menschen nicht darauf vergessen regelmäßig und ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Kaffee und alkoholische Getränke entziehen dem Körper Feuchtigkeit und schaden mehr. Wasser, Tees und verdünnte Säfte hingegen decken nicht nur den Flüssigkeitshaushalt, sie versorgen den Organismus auch mit Natrium, Kalium und anderen Vitaminen. Müssen täglich Medikamente eingenommen werden, verlangen die Nieren nach ausreichend Wasser, um die Schadstoffe gleichsam „auswaschen“ zu können. Der Konsum von mindestens 1,5 Litern sorgt dafür, dass keine Mangelerscheinungen entstehen.

Vitaminreich, fünfmal täglich und viel Milch

Obwohl der Energiebedarf ab dem 40. Lebensjahr kontinuierlich sinkt, ist das Verlangen nach Vitaminen auch im Alter ungebrochen. Kohlehydrate und Fette sollten auf dem Speiseplan eine untergeordnete Rolle spielen und nur mehr als Beilagen für Obst und Gemüse fungieren. Auch Milchprodukte sind enorm wichtig, informiert das Seniorenportal senioren-dortmund.de. Um die Knochen stabil zu halten braucht es viel Kalzium und Vitamin D. Da der Körper die Zellproduktion zurückfährt, sorgen Folsäure, Vitamin B6 und Vitamin B12 für intakte Gefäße. Gerade schlaganfallgefährdete Menschen können so einer Erkrankung entgegenwirken. Große, üppige Mahlzeiten überfordern den Magen und die Verdauung alternder Personen. Darum gilt für Sie mindestens fünfmal täglich in kleinen Portionen zu gesunder und nährstoffreicher Kost zu greifen.

Lesen Sie noch mehr rund um die Gesundheit auf dem Portal bonn-gesund.de!

Bild: istockphoto.com / Yuri

Marianne

Marianne ist leidenschaftliche Mama und Bloggerin und berät online wie offline Familien rund um Erziehung, Ernährung & Partnerschaft. Auf familien-frage.de gibt sie Ihre Geheimnisse preis und bloggt über Alltägliches. Marianne ist außerdem die redaktionelle Leiterin von Familien-Frage.