Kein Sommer ohne Himbeeren
Kein Sommer ohne Himbeeren

Was macht eigentlich den Sommer aus? Wärmende Sonne, strahlend blauer Himmel, ein Urlaub am Meer, lange Tage und kurze Nächte. Diese Aufzählung könnte noch ewig verlängert werden. Was auf keinen Fall im Sommer fehlen darf sind Früchte. Süß, rot und so lecker, dass man nicht genug von ihnen bekommen kann. Die Rede ist von samtigen Himbeeren. Sie gehören zum Sommer dazu wie Strandtage, Sonnencreme, Gartenpartys und Eis am Stiel. Denn auch, wenn wir sie zu beinahe jeder Jahreszeit im Supermarkt kaufen können – im Juli und August, wenn Himbeeren hierzulande erntereif sind, schmecken sie einfach doppelt süß und fruchtig. Da kann man gar nicht anders als kräftig zugreifen.

Was für ein Glück, dass wir damit unserem Körper sogar sehr viel Gutes tun: Die roten Beeren, die zu den Rosengewächsen zählen, sind nämlich wahre Vitaminbomben. Sie enthalten neben Provitamin A und Vitamin B ganz viel Vitamin C, Folsäure, Magnesium und Kalium. Dazu kommt ein hoher Eisengehalt, der in Kombination mit dem Vitamin C besonders gut vom Körper verwertet werden kann. Außerdem befinden sich Flavonoide in der Beerenfrucht. Diese unterstützen unseren Organismus bei der Förderung körpereigener Abwehrmechanismen. Flavonoide haben eine antioxidativen Wirkung und können dabei helfen, Entzündungen und sebst Krebs vorzubeugen. Was darüber hinaus dafür spricht, in den Sommermonaten möglichst viele Himbeeren zu essen, ist, dass hundert Gramm lediglich 34 Kilokalorien (kcal) besitzen.

Besonders viel Spaß macht es, die herrlich duftenden Früchte selbst zu pflücken. Auf dem Gut Stockseehof im Kreis Segeberg können Obstfans in der Erntesaison jeden Tag von 9 bis 18 Uhr in der Plantage Himbeeren ernten. Dabei darf natürlich gern einmal genascht werden. Ein tolles Erlebnis nicht nur für Kinder, sondern für die ganze Familie. Und es ist garantiert auch eine große Freude, wenn künftig die Marmelade von selbstgepflückten Früchten auf dem Frühstückstisch steht. Denn obwohl Himbeeren natürlich direkt vom Strauch in den Mund am besten schmecken, als Marmelade, Grütze oder im Kuchen sind sie nicht nur sehr lecker, sondern holen für kleine Momente den Sommer und seine wohligen Erinnerungen zurück.

Bild: bigstockphoto.com / romrodinka

Share this:
About the author
redaktion